Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Zerspanungswerkzeuge

Ceratizit erweitert seine Produktionskapazitäten

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Mit dem Neubau, der in zwei Jahren errichtet wurde, erweitert Ceratizit seine Produktions- und Bürofläche am Standort Reutte.
Bildergalerie: 5 Bilder
Mit dem Neubau, der in zwei Jahren errichtet wurde, erweitert Ceratizit seine Produktions- und Bürofläche am Standort Reutte. (Bild: Ceratizit)

Ceratizit hat seine Produktions- und Bürofläche am Standort Reutte mit einem 7800 m2 großen Neubau erweitert. „Wir haben damit die Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen“, sagt Andreas Olthoff, Geschäftsführer von Ceratizit Austria. „Damit sind jetzt die Kapazitäten vorhanden, um die Produktion der Wendeschneidplatten zu verdoppeln. In der Stäbefertigung können wir bis zu 50 % mehr Rohlinge herstellen als bisher.“

Die Erweiterung hat der Anbieter von Hartstofflösungen auf das Wachstum im Geschäftsbereich Zerspanung abgestimmt. Sie erstreckt sich über die gesamte Prozesskette von der Pulverentwicklung über die Formgebung und das Sintern bis hin zur Oberflächenveredelung. Insgesamt stehe für die Produktion und die Entwicklung von Wendeschneidplatten, Hartmetallstäben und Formteilen in Reutte nun eine Fläche von etwa 20.000 m2 zur Verfügung.

Geografische Nähe zu Kunden als Schlüssel zum Erfolg

Im Ausbau des Standorts Reutte sieht Ceratizit einen Meilenstein der globalen Wachstumsstrategie. In den USA und Indien habe man seine regionalen Produktionsstätten bereits erweitert. Der Spatenstich für den Ausbau der Produktion in der Konzernzentrale im luxemburgischen Mamer soll laut Unternehmen in Kürze erfolgen.

„Die geografische Nähe zu unseren Kunden ist ein Schlüssel zum Erfolg“, betont Thierry Wolter, Vorstand Zerspanung bei der Ceratizit S.A.. Mit sogenannten Centers of Excellence würden in allen wichtigen Märkten regionale Vertriebszentren mit Standard-, Halbfertig- und Fertigprodukten beliefert. Auf diese Weise könne man im globalen Verbund kurze Reaktionszeiten für die Kunden gewährleisten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42423341 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen