Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Werkzeuge

Ceratizit übernimmt Werkzeughersteller Klenk

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Karlheinz Wex, Co-Vorstandsvorsitzender der Ceratizit S.A., Horst Klenk, Geschäftsführer der Klenk GmbH & Co. KG und Thierry Wolter, Vorstandsmitglied der Ceratizit Group nach der Vertragsunterzeichnung (von links).
Karlheinz Wex, Co-Vorstandsvorsitzender der Ceratizit S.A., Horst Klenk, Geschäftsführer der Klenk GmbH & Co. KG und Thierry Wolter, Vorstandsmitglied der Ceratizit Group nach der Vertragsunterzeichnung (von links). (Bild: Ceratizit)

Firma zum Thema

Mit der Übernahme von Klenk will die Ceratizit Group ihr Wachstum in den Zielbranchen Luft- und Raumfahrt, Automobil und Medizintechnik forcieren.

Die Ceratizit S.A. hat die Übernahme des deutschen Herstellers von Vollhartmetall-Werkzeugen Klenk GmbH & Co. KG bekanntgegeben. Damit wolle man das Produktportfolio durch Sonderlösungen für Vollhartmetall-Rundwerkzeuge ergänzen. Der Zukauf sei Teil der weltweiten Akquisitionsstrategie und stärke die Positionierung der Ceratizit Group als Premium-Anbieter für alle Arten von Werkzeuglösungen. Die Übernahme von Klenk forciere zudem Ceratizits Wachstum in den Zielbranchen Luft- und Raumfahrt, Automobil und Medizintechnik.

Globaler Premium-Player für alle Zerspanungswerkzeuge

„Unser Ziel ist es, als globaler Premium-Player für alle Zerspanungswerkzeuge wahrgenommen zu werden“, erklärt Thierry Wolter, Vorstand der Ceratizit Group. „Klenk profitiert vom globalen Vertriebsnetz von Ceratizit und unserer starken Präsenz im Weltmarkt.” In der Fertigung könne Klenk überdies auf Stäbe und Rohlinge der Marke Toolmaker Solutions by Ceratizit zurückgreifen. Die eigene Marke des VHM-Werkzeugherstellers solle bestehen bleiben. Über finanzielle Einzelheiten haben beide Privatunternehmen Stillschweigen vereinbart.

Die Übernahme soll das Wachstum der Ceratizit Group in wichtigen Zielbranchen vorantreiben, denn Klenk fertigt am Standort Balzheim mit 120 Mitarbeitern insbesondere Lösungen für Luftfahrt- und Automobilindustrie sowie die Medizintechnik. „Vor allem in der Aerospace-Branche ist Klenk hochspezialisiert“, erläutert Ceratizit-Vorstand Wolter. „Mit der Übernahme investieren wir daher in neues Know-how für einen weltweiten Wachstumsmarkt.“ Der Luftverkehr werde sich in den nächsten 15 Jahren verdoppeln. Ausgediente Flugzeuge würden zudem durch effizientere und umweltfreundlichere Entwicklungen ersetzt und würden entsprechend die Nachfrage nach branchenspezifischen Zerspanungslösungen erhöhen. MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43434721 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen