Robotik Comau mit Mercurio-Sonderauszeichnung 2021 belohnt

Redakteur: Peter Königsreuther

Am 1. Oktober hat Comau für sein Roboter-Engagement eine Mercurio-Sonderauszeichung von der Deutsch-Italienischen Wirtschaftsvereinigung in Berlin erhalten.

Firmen zum Thema

Comau erhielt am 1. Oktober 2021 eine Mercurio-Sonderauszeichnung in der Kategorie „Robotik für die Smart Factory“. Und zwar für das Engagement, integrierte Systeme für die Zukunft der weltweiten Automobilbranche zu entwickeln.
Comau erhielt am 1. Oktober 2021 eine Mercurio-Sonderauszeichnung in der Kategorie „Robotik für die Smart Factory“. Und zwar für das Engagement, integrierte Systeme für die Zukunft der weltweiten Automobilbranche zu entwickeln.
(Bild: Comau)

Nach einem Jahr pandemiebedingter Zwangspause wird der traditionelle Preis „Premio Mercurio 2021“, der seit über zwanzig Jahren von der deutsch-italienischen Wirtschaftsvereinigung Mercurio mit Sitz in Düsseldorf vergeben wird, endlich wieder verliehen: Und zwar an Comau, das sich in der Kategorie „Robotik für die Smart Factory“ ausgezeichnet hat. Belohnt wird das erfolgreiche Engagement, integrierte Systeme für die Zukunft der Automobilbranche in Europa und weltweit zu entwickeln.

Italien und Deutschland sind unerschütterlich

Die Preisverleihung fand in der italienischen Botschaft in Berlin statt, in Anwesenheit seiner Exzellenz, dem italienischen Botschafter Armando Varricchio. Die Aufgabe des Mercurio-Preises bestehe darin, die historisch gewachsene Verbindung zwischen der italienischen und der deutschen Wirtschaft zu unterstreichen. Und die diesjährige Preisverleihung habe eine besondere Bedeutung, weil damit bewiesen sei, dass die Verbindung auch härteste Umstände, wie die Pandemie, überstehen kann.

(ID:47727992)