Kunststoffbearbeitung Damit zerspant man alle Kunststofftypen prozesssicher

Redakteur: Peter Königsreuther

Die Zerspanung von Kunststoffen ist mit der von Metall nicht wirklich zu vergleichen. Deshalb hat Dieterle Spezialwerkzeuge ein gut darauf abgestimmtes Werkzeugsortiment im Portfolio.

Firmen zum Thema

Sehr scharf, sehr gut in Sachen Spanführung und je nach Kunststofftype speziell angeschliffen, sind Dieterle-Spezialwerkzeuge für für die Kunststoffzerspanung.
Sehr scharf, sehr gut in Sachen Spanführung und je nach Kunststofftype speziell angeschliffen, sind Dieterle-Spezialwerkzeuge für für die Kunststoffzerspanung.
(Bild: Dieterle Spezialwerkzeuge)

Außer einer Menge Erfahrung braucht es auch die geeigneten Werkzeuge, um bei der Zerspanung von Kunststoffen, die mal hart, mal weich, mal zäh-elastisch sein können, optimale Ergebnisse zu erreichen. Analog zur Bearbeitung verschiedener Metalle, müssen auch bei der Bearbeitung verschiedener Kunststoffe die Besonderheiten der einzelnen Polymertypen berücksichtigt werden. Nur so können die optimalen Zerspanungswerkzeuge und Bearbeitungsparameter ermittelt werden.

Einzigartige Werkzeugsystem für die Kunststoffzerspanung

Dieterle aus Rottweil arbeitet aus diesem Grund bereits seit Jahrzehnten mit führenden Herstellern von Kunststoff-Drehteilen zusammen. Das Unternehmen bietet für die besonderen Ansprüche der Kunststoffzerspanung, wie betont wird, als einziger Anbieter am Markt ein spezielles Werkzeugsystem als Standard ab Lager an. Dieses einzigartige System, das jetzt den neuesten Katalog bereichert und auch online bestellt werden kann, bringt im Vergleich zu anderen Werkzeugen viele Vorteile, wenn es um die professionelle Kunststoffzerspanung geht. Diese lesen sich wie folgt:

Bildergalerie
  • Extrem scharfe Schneiden;
  • Sehr gute Spanführung;
  • Individuelle Gestaltung der Klinge und in puncto Schneidengeometrie;
  • Spezielle Anschliffe für Duromere, Thermoplaste, Elastomere, Gummi, PTFE, et cetera (zum Beispiel zum gratfreien Abstechen/-schneiden);
  • Spanloses Abschneiden von Elastomeren.

Neue Werkzeuge ergänzen das Programm zur Polymerbearbeitung

Die neuen KP-Vcgt-Wechselschneidplatten etwa, hat Dieterle speziell zum Einstechen, Langdrehen und Kopierdrehen von Kunststoffen entwickelt. Ihre hochpositive und umfanggeschliffene Geometrie mit poliertem Spanwinkel garantiere einen sehr aggressiven und dennoch weichen Schnitt. Durch die schlanke Geometrie sind diese Wechselschneidplatten optimal geeignet um auch feinste Konturen (auch hinter Bund) zu realisieren. Die neuen KP-Vcgt-Wechselschneidplatten sind erhältlich in den Größen VCGT-0702.. und VCGT-1303.. mit R0,2 sowie R0,4 für eine Stechtiefe bis maximal 5,5 mm. Der passende Werkzeughalter Sdac-KP-90.. erlaubt die Drehbearbeitung im 90°-Winkel zur Drehachse. Der Werkzeughalter Sdac-KP-90 ist in den üblichen Halterquerschnitten verfügbar, heißt es.

Weiche und heiklere Kunststoffsorten in Form bringen

Die neu entwickelte Plattengeometrie Salp-T06-KP ist laut Dieterle ideal für alle sehr weichen Kunststoffe, wie Elastomere und Gummiwerkstoffe konzipiert. Das klappt wegen der rasiermesserscharfen Schneide, durch die der Span sehr gut abgeführt wird, so dass kaum Schnittkräfte auftreten und keine thermisch bedingten Verformungseffekte (lokales Schmelzen et cetera) auftreten. Durch die gute Spanabfuhr ist eine Überkopfbearbeitung nicht mehr notwendig. Die Schneidkanten sind poliert, damit der Kunststoff nicht anhaften kann. Der passende Werkzeughalter Ssxa-T06 ist in den üblichen Halterquerschnitten verfügbar – auch mit Innenkühlung oder als Gegenspindelhalter in verjüngter Ausführung.

Das bereits am Markt etablierte System Ssxa sei optimale für die Bearbeitung kleiner Durchmesser auf Langdrehautomaten ausgelegt. Viele verschiedene Einsätze machen das System flexibel einsetzbar. Etwa zum Einstechen und Langdrehen, Abstechen, Gewindestrehlen – und nun eben auch für die Kunststoffzerspanung. Sonderwerkzeuge basierend auf dem System Ssxa könnten flexibel nach Vorgabe gefertigt werden.

Und für die Zerspanung von Kunststoffen, insbesondere von faserverstärkten Verbundwerkstoffen respektive Composites, werden oft PKD-bestückte oder diamantbeschichtete Werkzeuge benötigt. Um diesbezüglich die optimalen Werkzeuge zu bieten, arbeitet Dieterle schon länger erfolgreich mit den führenden Beschichtungsexperten zusammen. Weitere Informationen finden Sie hier.

(ID:46725326)