Roboter-Peripherie Die Erste ihrer Art! Robuste Systemhalterschelle hilft Roboternutzern

Redakteur: Peter Königsreuther

Eine neue Gelenkbolzenschelle mit Bügelhalter von Murrplastik Systemtechnik, macht im Rahmen von Roboteraufgaben so ziemlich alles mit.

Firmen zum Thema

Roboterunterstützer: Die SHS von Murrplastik Systemtechnik ist eine stabile und hitzebeständige Systemhalterschelle aus der Familie der Gelenkbolzenschellen mit Bügelhalter. Sie dient zum Sichern von Kabelschutzschläuchen an kleinen und großen Robotern, heißt es.
Roboterunterstützer: Die SHS von Murrplastik Systemtechnik ist eine stabile und hitzebeständige Systemhalterschelle aus der Familie der Gelenkbolzenschellen mit Bügelhalter. Sie dient zum Sichern von Kabelschutzschläuchen an kleinen und großen Robotern, heißt es.
(Bild: Murrplastik)

Murrplastik Systemtechnik beschreibt die SHS als stabile, hitzebeständige und deshalb langlebige Systemhalterschelle mit angeschweißtem Bügelhalter, die zur sicheren Befestigung von Kabelschutzschläuchen an kleinen und großen Robotern entwickelt wurde. Mit ihr können Wellrohre mit darin befindlichen Energiepaketen in allen Größen an zylindrischen Cobots und Robotern montagefreundlich fixiert werden, heißt es weiter. Die SHS sei die einzige Systemhalterschelle mit aufklappbarem Gelenkbolzen. Die Schelle ist durch das Gelenkbolzenkonzept einfach und schnell zu öffnen und zu schließen, erklärt der Hersteller dazu. Die SHS hat eine herausnehmbare Gummieinlage mit Kantenschutz. Der Gummieinleger schone die Oberflächen der Roboterarme und verhindere, dass die Schelle verrutscht.

Die Schelle hält vor allem dynamische Anwendungen aus, wie etwa Schweißprozesse und versagt auch nicht, wenn harte Umgebungsbedingungen herrschen, so Murrplastik. Sie passt für Nennweiten von M25 bis 70 Jumbo. Das Produktportfolio beinhaltet derzeit fünf verschiedene, 30 Millimeter breite Systemhalterschellen. Es gibt sie laut Hersteller in den drei Spannbereichen 73 bis 79 Millimeter, 85 bis 91 Millimeter und 104 bis 112 Millimeter, sowie in zwei unterschiedlichen Höhen der Bügelhalter: 22 respektive 58,7 Millimeter. Letztere Bauhöhe verhindere elektromagnetische Störungen zwischen dem Energiepaket und der Elektronik im Roboterarm.

Konstruktion und Materialauswahl machen den Unterschied

Langzeittests im Testlabor der Murrplastik hätten bewiesen, dass die Systemhalterschelle SHS den hohen Anforderungen gerecht wird, die in der Praxis auf sie zukommen können. Das Fazit: Das Schlauchbefestigungssystem werde zumindest den Cobot überdauern, dem es dient.

Das komme nicht von ungefähr, denn die SHS besteht aus robusten und korrosionsarmen Materialien, wie Edelstahl, verzinkter Stahl und NBR (Nitrilbutadien-Kautschuk).

Der Gelenkbolzen und zwei Fixierungslaschen an der Bügelhalterung tragen ebenfalls zu einem stabilen und sichern Halt bei. So sorge der Gelenkbolzen für eine sehr hohe und gleichmäßige Spannkraft. Die zwei Fixierungslaschen am Bügelhalter wurden entwickelt, um ein Verdrehen der Systemhalter auszuschließen. Diese seien deshalb besonders für den kleinsten Systemhalter wichtig, welcher nur mit einer Schraube befestigt wird.

Eine bisher einzigartige Konzeption

Murrplastik sei der einzige Hersteller eines kombinierten Befestigungssystems aus Gelenkbolzenschelle und einer Aufnahme für verschiedene Systemhalter. Der spezielle Mix der Bauteile sorge nämlich nicht nur für einen sicheren und festen Halt, sondern mache sie außerdem besonders montagefreundlich: Der aufklappbare Gelenkbolzen erleichtert das Öffnen und Schließen der Schelle. Die Spannschraube muss nicht komplett herausgeschraubt werden, betont der Hersteller. Der Bolzen könne einfach und schnell auf- und zugeklappt werden. Einfach und schnell könne bei Bedarf auch der Gummieinleger ausgetauscht werden.

(ID:47691869)