Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Bearing World

Die ganze Welt der (Wälz-)Lager

| Redakteur: Stefanie Michel

Die „Bearing World – International Bearing Conference“, weltweit die einzige internationale Lager-Konferenz mit dem Schwerpunkt Wälzlager, findet erstmals 2016 in Hannover statt.
Bildergalerie: 2 Bilder
Die „Bearing World – International Bearing Conference“, weltweit die einzige internationale Lager-Konferenz mit dem Schwerpunkt Wälzlager, findet erstmals 2016 in Hannover statt. (Bild: Forschungsvereinigung Antriebstechnik)

Firma zum Thema

Erstmals wird am 12. und 13. April 2016 die „Bearing World“ in Hannover stattfinden. Unter dem Motto „Industrieforschung und Wissenschaft im Dialog mit der Anwendung“ veranstaltet die Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA) und der Fachverband Antriebstechnik im VDMA diesen internationalen Kongress.

Die „Bearing World - International Bearing Conference“ ist weltweit die einzige internationale Konferenz, die sich auf Lager und insbesondere auf Wälzlager fokussiert: „Sie ist das internationale Expertenforum zum Thema Lager. Hier kommen die Forscher und Entwickler von Hochschulen und Wälzlagerherstellern mit den Anwendern und Experten der Industrie zum Dialog zusammen. Ziel ist es, die Antriebstechnik noch besser auf die zukünftigen Herausforderungen der Industrie abzustimmen“, so Dr. Arbogast Grunau, Schaeffler AG und Vorsitzender der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA). Auch Prof. Dr.-Ing. Gerhard Poll von der Leibniz Universität Hannover und Sprecher des Programmausschuss der Bearing World, unterstreicht die Bedeutung der Veranstaltung: „Die Bearing World soll das Forum für alle Experten auf dem Gebiet der Wälzlagertechnik aus dem In- und Ausland werden.“

Vorträge zum Schwerpunkt Wälzlager mit internationalen Experten

Wie das Programm zeigt, gibt der Kongress einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Technik sowie der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Lager – in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt Wälzlager. Innovative Konzepte, White Etching Cracks (WEC), Zuverlässigkeit und Funktionssicherheit, Tribologie und Effizienz, Schadensdiagnose und -vermeidung sind die Themenfelder der diesjährigen Veranstaltung, die sich auch in der Forschungsarbeit der FVA wiederfinden. Bernhard Hagemann, stellvertretender Geschäftsführer der FVA und Tagungsorganisator: „Für unsere Forschungscommunity in der FVA und die Anwender in der Industrie ist es wichtig, Impulse aus aller Welt zu erhalten und sich international zu vernetzen. Deshalb laden wir die Experten aus dem In- und Ausland zur Bearing World ein.“ So werden rund ein Viertel der 28 Vorträge von Experten aus dem Ausland beigesteuert. Deshalb findet eine Simultanübersetzung ins Deutsche und Englische statt.

Intelligente Wälzlager in einer Industrie 4.0

Die Hauptthemen der Bearing World sind Zuverlässigkeit und Effizienz, denn gerade im Zusammenhang mit Industrie 4.0 will man beides steigern. Zunehmend werden Wälzlager überwacht und ihre Betriebsdaten erfasst, um Maschinen und Anlagen zu steuern und ihren Zustand laufend zu kontrollieren. Dazu sind intelligente Wälzlager mit integrierter Sensorik und Datenerfassung nötig.

Überall, wo sich etwas bewegt, sind Wälzlager die kritische „enabling“-Technology, die die Bewegung möglich macht. Deshalb ist Zuverlässigkeit und Effizienz von größter Bedeutung. „Zuverlässigkeit ist dabei ein aktuelles Thema bei industriellen Anwendungen, insbesondere bei Windanlagen – Stichwort Frühausfälle in Verbindung mit White Etching Cracks (WEC). Effizenz ist das Schlagwort für die Verminderung der CO2-Emissionen, insbesondere in der Mobilität“, so Dr. Poll.

Für die Keynotes konnten mit Rainer Eidloth (Schaeffler), Dr. Tobias Lösche-ter Horst (Volkswagen), Prof. Ton Lubrecht (INSA Lyon, Frankreich) und Dr. Bernd Stephan (SKF) hochkarätige Fachleute gewonnen werden. Die Firmen Schaeffler und SKF engagieren sich als Sponsoren für die Bearing World. Unternehmen können sich in der begleitenden Fachausstellung einem internationalen und fachkundigen Publikum aus Industrie und Forschung präsentieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43911626 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen