Suchen

Energieversorgung Die Hälfte des Stroms ist Ökostrom

Redakteur: Gary Huck

Auf lange Sicht soll Deutschland vollständig mit Ökostrom versorgt werden. Im ersten Halbjahr 2020 kamen zumindest schon 50 % der Energie aus erneuerbaren Quellen.

Firmen zum Thema

Höhere Erträge aus Wind- und Solarenergie waren unter anderem dafür verantwortlich, dass im ersten Halbjahr 2020 ein historisch hoher Wert für Ökostrom erreicht wurde.
Höhere Erträge aus Wind- und Solarenergie waren unter anderem dafür verantwortlich, dass im ersten Halbjahr 2020 ein historisch hoher Wert für Ökostrom erreicht wurde.
(Bild: Zbynek Burival)

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) hat bekannt gegeben, dass im ersten Halbjahr 2020 etwa 50 % des in Deutschland produzierten Stroms aus erneuerbaren Quellen stammte. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 ist das ein Anstieg um 8 %. Der Wert ist laut BEE auf höhere Erträge aus Wind- und Sonnenenergie sowie eine zurückgehende Stromnachfrage wegen der Coronakrise zurückzuführen.

Nach Angaben von Dr. Simone Peter, Präsidentin des BEE, zeigt diese Entwicklung, dass die deutsche Strominfrastruktur einen höheren Anteil erneuerbarer Energien aushält. Jetzt müsse man weiter am Zubau erneuerbarer Stromquellen und an der Sekttorkopplung arbeiten, denn bis 2030 soll der Anteil von Ökostrom auf 65 % steigen.

(ID:46748406)