Suchen

Reifehäuser verkauft Reimotec Dietze+Schell übernimmt Spezialisten für Band- und Filament-Fertigungssysteme

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Dietze+Schell Gruppe mit Stammsitz im oberfränkischen Coburg ist der weltweit führende Produzent Maschinen für die Anwendungsbereiche Glasfaser, Carbon, technische Garne und Bändchen, sowie Kunstrasen und Verpackungsband. Jetzt übernimmt das Unternehmen die Töchter der Reimotec-Sparte.

Firmen zum Thema

Die Mutter Reifenhäuser Maschinenfabrik verkauft mit Wirkung zum 1. Februar 2017 die Reimotec-Töchter an das Coburger Unternehmen Dietze+Schell, wie heute bekannt gegeben wurde. Zuletzt berichtet wurde etwa über Reimotec Maschinen- und Anlagenbau, wegen seines Erfolgs bei der Herstellung von Kunstrasen-Fertigungsanlagen (Bild). Man hat sich aber auch durch Aktivitäten in Sachen Monofilament- und Verpackungsbandmaschinen einen Namen gemacht, wie es weiter heißt.
Die Mutter Reifenhäuser Maschinenfabrik verkauft mit Wirkung zum 1. Februar 2017 die Reimotec-Töchter an das Coburger Unternehmen Dietze+Schell, wie heute bekannt gegeben wurde. Zuletzt berichtet wurde etwa über Reimotec Maschinen- und Anlagenbau, wegen seines Erfolgs bei der Herstellung von Kunstrasen-Fertigungsanlagen (Bild). Man hat sich aber auch durch Aktivitäten in Sachen Monofilament- und Verpackungsbandmaschinen einen Namen gemacht, wie es weiter heißt.
(Bild: Reimotec)

Mit Wirkung zum 01. Februar 2017 konsolidieren die Reifenhäuser Maschinenfabrik und die Dietze+Schell Maschinenfabrik ihre Aktivitäten in den Nischenmärkten Monofilament, Verpackungsband und Kunstrasen, wie aus Reifenhäuser-Kreisen berichtet wird. Reifenhäuser übergebe im Zuge dessen die beiden Unternehmen Reimotec Maschinen- und Anlagenbau und Reimotec Winding Technology an das Coburger Unternehmen.

Der Preis bleibt ein Geheimnis...

Über den Verkaufspreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Dietze+Schell hatte in jüngerer Vergangenheit bereits die Unternehmen Sima und Techno Plastic übernommen. Vor diesem Hintergrund war eine weitere Konsolidierung zur Stärkung der neuen Geschäftseinheit durch Bündelung der Kompetenzen in diesem Markt für beide Seiten strategisch sinnvoll, heißt es. Die Dietze+Schell Gruppe mit Stammsitz im oberfränkischen Coburg sei außerdem der weltweit führende Produzent von Spul-, Texturier-, Schneid-, und Extrusionsanlagen.

Über den Verkaufspreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. MM

(ID:44504653)