Suchen

EMO Hannover 2019 Drehmaschine in ver­einfachter Bauweise mit hoher Teilequalität

| Redakteur: Nadine Schweitzer

Mit der auf der EMO Hannover gezeigten Drehmaschine des Typs SLZ 420K beansprucht der Maschinenbauer Seiger, eine neue Dimension im Bereich der Drehmaschinen zu betreten.

Firmen zum Thema

Die neue Dimension der konventionellen Drehmaschine - die SLZ 420K.
Die neue Dimension der konventionellen Drehmaschine - die SLZ 420K.
(Bild: Willi Seiger)

Die manuelle Handhabung erhält dabei – wie es heißt – nur einen „Hauch digitaler Unterstützung“. Es gibt lediglich eine Digitalanzeige. Auf eine Steuerung wurde verzichtet. In die Entwicklung der Maschine hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge seinen gesamten Erfahrungsschatz aus der Produktion von Drehmaschinen für die Herstellung von Einzelteilen und Kleinserien einfließen lassen und damit auf eine hohe Nachfrage nach mehr „Handarbeit“ reagiert. Die Maschine wird vor allem für Ausbildungszwecke empfohlen.

Mit der Möglichkeit, 100 Werkzeuge hinterlegen und Gewindesteigungen frei auswählen zu können, ergibt sich eine deutliche Verbesserung bei der Teilequalität. Der Antrieb der Maschine erfolgt dezentral über drei eigenständige Motoren. Die bewusst vereinfachte Bauweise zahle sich durch hohe Präzision und Laufruhe und letztlich auch durch eine hohe Teilequalität aus, heißt es.

Willi Seiger GmbH auf der EMO Hannover 2019, Halle 17, Stand C53.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46095607)