Suchen

Kraft-Wärme-Kopplung Druckluft und Wärmeenergie clever erzeugen

Redakteur: Stéphane Itasse

Effiziente und intelligente Anlagen für die Kraft-Wärme-Kopplung zeigt Bosch KWK-Systeme auf dem Gemeinschaftsstand Dezentrale Energieversorgung der Hannover Messe 2018.

Firmen zum Thema

Das Druckluft-Wärme-Kraftwerk arbeitet effizienter und umweltschonender als herkömmliche Drucklufterzeuger.
Das Druckluft-Wärme-Kraftwerk arbeitet effizienter und umweltschonender als herkömmliche Drucklufterzeuger.
(Bild: Bosch KWK-Systeme)

Einfach und effizient lässt sich Druckluft mit dem Druckluft-Wärme-Kraftwerk (DWKW) erzeugen. Im Vergleich zu konventioneller Erzeugung bietet das DWKW einen thermischen Wirkungsgrad von 82 %, CO2-Einsparung von oft mehr als 50 % und niedrige Brennstoffkosten durch Erdgas als Primärenergie, wie der Hersteller mitteilt. Gleichzeitig wird bei der Anlage die Abwärme zurückgewonnen und zu Heizzwecken genutzt, welche bei konventionellen Kompressoren oft verpufft. Das DWKW macht das besonders effizient, da es die Abwärme an drei Stellen gleichzeitig bezieht: Vom Kühlwasser des Motors, aus den Abgasen des Motors und vom Verdichter. Mit der Wirtschaftlichkeits-App für das Druckluft-Wärme-Kraftwerk ist auf der Messe ersichtlich, welche Kosten und CO2-Emissionen im Vergleich zur konventionellen Druckluftherstellung eingespart werden können.

Ein weiteres Exponat ist das Blockheizkraftwerk EN 12. Eine Bedienung ist über das Touchdisplay oder mit dem Fernzugriff MEC Remote möglich. Wichtige Statusmeldungen auf das Smartphone ermöglicht ein optionaler Benachrichtigungsservice. Darüber hinaus bietet MEC Remote einen Onlinesupport. Auf Wunsch können sie auf die Anlagensteuerung zugreifen und den Betreiber unterstützen.

Bosch KWK-Systeme auf der Hannover Messe 2018: Halle 27, Stand K42/1 (Gemeinschaftsstand Dezentrale Energieversorgung)

(ID:45229595)