Stammdatenmanagement

Eine zentrale Architektur für alle Kundenstammdaten

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Diese Probleme bringen Unternehmen dazu, sich den nötigen Überblick über die Kundeninformationen mithilfe von Business Intelligence Tools verschaffen zu wollen. Das jährliche Wachstum im deutschen BI-Softwaremarkt liegt bei derzeit rund 12 %, Tendenz steigend. Viele Unternehmen wollen mit dem Investment ihre Daten konsolidieren oder die Qualität ihrer Daten erhöhen. Doch BI-Lösungen können immer nur die vorhandenen Daten aus den einzelnen Systemen greifen und aufbereiten.

Funktionsneutrale Datendrehscheibe für Kundeninformationen

Ein ganz anderer Ansatz, der zur Verbesserung der Informationsbasis beiträgt und die Grundlage für eine bessere Kundenorientierung schafft, ist eine zentrale und funktionsneutrale Datendrehscheibe für alle Kundeninformationen innerhalb eines Unternehmens. Über sie können Unternehmen mit einem großen und komplex strukturierten Kundenstamm den gesamten Prozess der Datenpflege von der Anlage bis zur Auswertung unterstützen.

Bildergalerie

Zentrale Architektur vereinfacht und beschleunigt die Datenpflege

Zurück zum Beispiel: Der Hersteller von Dichtungsringen erfasst im zentralen Management alle Informationen zu seinem Kunden, dem Automobilkonzern, mit allen Niederlassungen und Ansprechpartnern nur einmal. Änderungen werden sofort in allen Ländern sichtbar und in allen Anwendungen wie CRM- und ERP-Systemen oder dem Call Center übernommen. So erhält der Dichtungsspezialist eine aktuelle Gesamtsicht auf seinen Kunden. Dennoch können vereinbarte Rabatte und Jahresabsprachen für Betriebe in einem bestimmten Land individuell erfasst werden.

Fazit: Eine zentrale Architektur für die Kundeninformationen vereinfacht und beschleunigt die Datenpflege und bewirkt so eine Verbesserung der Datenqualität. Die Daten können gezielt zur Unterstützung kundenorientierter operativer Prozesse aufbereitet werden. Das Management profitiert von der sicheren und aktuelleren Grundlage für strategische Entscheidungen. Auch BI-Lösungen können wesentlich effizienter arbeiten, weil sich die Aussagekraft der BI-Resultate durch die bessere Informationsbasis erhöht. Compliance-Anforderungen sind einfacher zu überwachen und zu kontrollieren.

* Oliver Gätje ist Chief Strategy Officer bei Stibo Systems in 21033 Hamburg.

(ID:39425370)