Suchen

Elastomer-Hochdruckmaschine eliminiert typische Materialverluste

| Redakteur: Peter Königsreuther

Weil bei der PUR-Verarbeitung mit den üblichen Niederdruck-Dosiermaschinen etwa durch Spül- oder Vorschussprozesse Materialverluste zu beklagen sind, empfiehlt Hennecke sein Hochdrucksystem namens Elastoline HP.

Firmen zum Thema

Bisher war eine Elastomerverarbeitung mit Hochdruck-Dosiermaschinen nicht möglich. Hennecke bringt mit der Elastoline HP ein System an den Start, das diesen Mangel jetzt beseitigt.
Bisher war eine Elastomerverarbeitung mit Hochdruck-Dosiermaschinen nicht möglich. Hennecke bringt mit der Elastoline HP ein System an den Start, das diesen Mangel jetzt beseitigt.
(Bild: Hennecke)

Bisher war eine Elastomer-Verarbeitung mit Hochdruck-Dosiermaschinen nicht möglich, so Hennecke. Seine Expertise hat Henncke aber nun dazu eingesetzt, eine funktionsfähige Hochdruck-Dosiermaschinen zu entwickeln. Dabei hat der Polyurethan-Spezialist, wie es weiter heißt, sehr viel Know-how darüber gewonnen, wie sich eine Elastomer-Hochdruck-Verarbeitung mit hochpräziser und durchgängiger Temperaturführung dennoch realisieren lässt. Im Hochdruck-Mischkopf der neuen Elastoline HP werde exakt nur die Menge an Material vermischt, die auch für die laufende Produktion benötigt werde. Die Materialeinsparungen durch den Einsatz der Hochdrucktechnologie können je nach Produktionsszenario fünf- bis sechsstellige Eurobeträge im Jahr ausmachen, verspricht der Hersteller. Auch die Verwendung von Reinigungsmitteln zum Säubern von Anlage und Mischkopf entfalle bei der Produktion unter Einsatz der Hochdrucktechnik komplett.

Förderdruck wird zur kräftigen Mischenergie für Hochviskoses

Bei der Verarbeitung von Elastomeren, betont Hennecke, sind teilweise sehr hohe Temperaturen notwendig, die im gesamten Dosiersystem, also über Behälter und Schlauchleitungen bis hin zum Mischkopf penibel eingehalten werden müssen. Durch Fortschritte im Bereich der Hochdruck-Mischtechnologie versetzt Hennecke die Anwender in die Lage, die Elastoline HP mit einer Auswahl an Mischköpfen zu betreiben, die den Förderdruck, der für hochviskose Medien benötigt wird, in Mischenergie umsetzten.

Ein weiterer großer Vorteil der Elastoline HP bestehe in der Möglichkeit, Elastomere in geschlossenen Werkzeugen zu verarbeiten.

Im Zweifel kann man seine Ideen austesten lassen

Die Elastoline HP ist standardmäßig für die Dosierung von zwei Hauptkomponenten und eine optionale Zusatzkomponente ausgestattet, so Hennecke. Über drei Mischkopftypen sollen sich Austragsleistungen von 10 bis zu 600 cm³/s einstellen lassen. Die effiziente Temperaturführung erlaubt eine Verarbeitungstemperatur der Komponenten von 45 bis 100 °C. Andere Ausführungen sind auf Wunsch machbar. Im hauseigenen Hennecke-Techcenter steht außerdem eine dreikomponentige Elastoline HP bereit, um Elastomerproduzenten die Chance zu geben, mit der neuartigen Möglichkeit bestehende Produktionsprozesse zu optimieren oder ganz neue Produkte sowie Produktionsverfahren zu entwickeln.

(ID:46040459)