Stromversorgung Erneuerbare Energien überholen fossile Quellen

Redakteur: Gary Huck

Bis 2050 soll die gesamte europäische Energieversorgung Emissionsneutral werden. In den ersten sechs Monaten 2020 wurden zumindest schon 40 % des Stroms in Europa erneuerbar erzeugt.

Anbieter zum Thema

Der ein oder andere sonnenstarke Tag im ersten Halbjahr half auch mit, um die erneuerbaren Energien nach vorne zu bringen.
Der ein oder andere sonnenstarke Tag im ersten Halbjahr half auch mit, um die erneuerbaren Energien nach vorne zu bringen.
(Bild: Mark Merner)

Im ersten Halbjahr 2020 wurde laut dem Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) in Europa erstmals mehr Strom aus erneuerbaren Quellen als mit fossilen Energieträgern erzeugt. 40 % des europäischen Stroms wären in diesem Zeitraum von erneuerbaren Energieträgern gekommen, 34 % aus fossilen Quellen.

Der BEE führt die Werte auf einen Nachfragerückgang während der Coronakrise und einige sonnenstarke Tage zurück. Nach Angaben von Dr. Simone Peter, Präsidentin des BEE, zeigt diese Entwicklung, dass erneuerbare Energien eine Schlüsselrolle bei der Stromversorgung einnehmen können, wenn man es zulässt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46739719)