Taraxagum von Contitech

Erstes Motorlager und Winterreifen aus Löwenzahn-Gummi

Seite: 2/4

Anbieter zum Thema

Motorlager aus Löwenzahn-Kautschuk

Der Schwingungsspezialist Vibration Control ist einer der größten Naturkautschuk-Abnehmer innerhalb der Contitech. „Für unsere Motorlager und Schwingungselemente sind wir auf natürlichen Kautschuk angewiesen. Nur er gewährleistet die hervorragenden Eigenschaften unserer Produkte im Hinblick auf Dynamik, Flexibilität und Lebensdauer“, erklärt Dr. Misiun, die Contitech-Verantwortliche für die Kautschuk-Alternative, die Bedarfslage.

Ein Motorlager verbindet dabei das Antriebsaggregat mit der Karosserie. Es nimmt also erhebliche statische Lasten auf, isoliert den Körperschall des Motors und begrenzt seine Bewegungen, wie Misiun erklärt. Das verhindert beispielsweise, dass es die Fahrgäste im Auto durchschüttelt oder der Motor bei einem Unfall sogar abreißt. „Wir verlangen vom Naturkautschuk noch einmal ganz andere Eigenschaften als unsere Reifenkollegen,“ so Misiun.

Alternative für Hochtechnologie

Unsere Produkte müssen sehr große dynamische Belastungen bei hohen Temperaturen aushalten, umreißt die Wissenschaftlerin die Anforderungen an das Material. Das Projektteam hat das Motorlager-Muster auf Herz und Nieren geprüft und zeigt sich begeistert von den Resultaten: „Kautschuk aus der Wurzel des Löwenzahns ist eine echte Alternative zu herkömmlichem Naturkautschuk vom Kautschukbaum Hevea brasiliensis. Mit unseren Versuchen konnten wir das Material noch besser verstehen. Und wir haben gezeigt, welche Leistungen der Löwenzahn-Kautschuk auch bei hochtechnologischen Anwendungen wie Motorlagern bringen kann“, fügt sie hinzu.

(ID:44023382)