Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Composites-Bearbeitung

Fräsroboter bringt mehr Flexibilität ins Spiel

| Redakteur: Kirsten Nähle

Mit dem Fräsroboter RX170 HSM sind selbst mehrere Meter lange Teile fräsbar. (Bild: Stäubli)
Mit dem Fräsroboter RX170 HSM sind selbst mehrere Meter lange Teile fräsbar. (Bild: Stäubli)

Stäubli, Bayreuth, stellt auf der Composites Europe 2011 den Fräsroboter RX170 HSM für die Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffen vor. Laut Aussteller bringt diese Entwicklung weitere Flexibilität ins Spiel: Aufgrund einer Reichweite von 1835 mm können große Werkstücke bearbeitet werden. In Kombination mit einer Linearachse lässt sich der Arbeitsbereich nahezu beliebig erweitern.

Mit seiner Flexibilität ermöglicht der Roboter auch das Fräsen vonTeilen, die mehrere Meter lang sind. Auch die Leistungsfähigkeit sei für die Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffen wie geschaffen, heißt es. Als Beleg dafür wird auf eine Wiederholgenauigkeit von ±0,04 mm verwiesen. Das sei genauer, als bei CFK gefordert werde. Außerdem lassen sich mit dem Roboter andere Bearbeitungsprozesse verrichten.

Für die Fräsbearbeitung wurden eigens ein Oberarm und ein spezielles Handgelenk konzipiert. Mit diesem Gelenk kann die Frässpindel die sechste Achse ersetzen. Die Leitungen für die Energiezufuhr, Spindelkühlung und -schmierung verlaufen im Oberarm. Das spart Platz und verhindert Störungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 29284860 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen