Air Liquide Deutschland Gasgemische zum Aluminiumschweißen

Redakteur: Rüdiger Kroh

Beim Schutzgasschweißen von Aluminium ist Argon das meistverwendete Schutzgas. Eine bessere Wärmeleitfähigkeit und damit eine höhere Schweißgeschwindigkeit bieten laut Air Liquide aber Schutzgase mit Heliumzusätzen wie Arcal 33, Arcal 35 und Arcal 37.

Anbieter zum Thema

Helium bedingt eine größere Schweißspannung, die bei vergleichbarer Stromstärke zu einem höheren Energieeintrag führt. Vergleichsweise schmale Nähte stellen Gasgemische mit definierten kleinen Stickstoffanteilen (nur 0,015%) in Argongemischen mit oder ohne Heliumanteil sicher, die speziell für das MIG- und WIG-Schweißen von Aluminium-Werkstoffen entwickelt wurden.

(ID:330890)