Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Energieeffizienz

Hallenheizungen können 60% der Energie einsparen

| Redakteur: Stéphane Itasse

Der Entwurf zur neuen Norm DIN V 18599 sieht eine differenziertere Betrachtung von Hallenheizungen als bisher vor. (Bild: Schwank)
Der Entwurf zur neuen Norm DIN V 18599 sieht eine differenziertere Betrachtung von Hallenheizungen als bisher vor. (Bild: Schwank)

15% des Wärmemarktes in Deutschland werden zum Heizen von Hallengebäuden mit einer Raumhöhe von mehr als 4 m benötigt. Bis zu 60% dieser Energie lassen sich durch umfassende Modernisierungen auf Neubauniveau – Austausch alter Heizungsanlagen gegen moderne, hallenspezifische Heizsysteme sowie bauliche Maßnahmen – einsparen, mit einem positiven Effekt auf den CO2-Ausstoß.

Dies sind einige der Forschungsergebnisse der Studie „Gesamtanalyse Energieeffizienz Hallengebäude“ die Prof. Bert Oschatz, ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden, auf der Messe WTT-Expo präsentiert hat. Die Forschungsstudie wurde auf Initiative der Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach (Figawa) mit Unterstützung der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Straßenwesen durchgeführt. Sie analysiert unter anderem die Gesamtsituation von Hallengebäuden in Deutschland.

Bauliche Besonderheiten bei Hallenheizungen zu wenig berücksichtigt

Gleichzeitig wurde das Verfahren zur energetischen Bewertung von Hallen – als Untergruppe der Nichtwohngebäude – überarbeitet, sodass diese Gebäude zukünftig korrekt energetisch bewertet werden können. Konkret fließen die Forschungsergebnisse in die Überarbeitung der Norm DIN V 18599 und damit in die für 2012 angekündigte Novellierung der Energieeinsparverordnung ein.

Neben den Energieeinsparpotenzialen präsentierte Prof. Oschatz bereits zwei wesentliche Trends: zum Einen ist der tatsächliche Energiebedarf eines Hallengebäudes oftmals geringer als bisher durch die Energieeinsparverordnung und das in Bezug genommene Berechnungsverfahren (DIN V 18599) abgebildet. Grund hierfür ist die bislang unzureichende Berücksichtigung der baulichen Besonderheiten von Hallengebäuden sowie der hierin üblicherweise verwendeten HLK-Technik.

Neue Normen für Hallenheizungen angestrebt

Durch die im Rahmen des Forschungsprojektes erarbeiteten Normänderungen wird sich zukünftig eine bessere Korrelation zwischen realen Energieverbrauchswerten und rechnerisch ermittelten Energiebedarfswerten ergeben. Zum Anderen ist eine differenziertere Bewertung von Hallenheizsystemen zukünftig möglich, da unterschiedliche Systeme genauer unterschieden werden können. So sieht es der neue Normungsentwurf zur DIN V 18599 vor.

„Die Ergebnisse zeigen die erheblichen Einsparpotenziale im Bereich der industriellen Hallenheizsysteme. Zudem können wir mit Hilfe der Ergebnisse den für Hallengebäude bedeutenden Markt für dezentrale Hallenheizungssysteme besser einschätzen und hieraus zuverlässige Daten für die erzielbare Energieeinsparung beziehungsweise CO2-Reduzierung ableiten. Aufgrund ihrer hohen Effizienz wird ein Großteil der dezentralen Systeme in Verbindung mit dem baulichen Wärmeschutz und intelligenter Planung auch künftigen Vorgaben der EnEV und EEWärmeG sicher erfüllen.“, sagt Dr. Norbert Burger, Geschäftsführer des Fachbereichs Gas bei der Figawa.

Mehr zum Thema Energieeffzienz in der Industrie

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 29774710 / Klimatechnik / Lüftungstechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen