Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Atlas Copco

Heiß zu verarbeitende Dicht- und Klebstoffe sicher applizieren

| Redakteur: Peter Königsreuther

Atlas Copco stellt jetzt einen Heißdosierer vor, heißt es, und bringt damit nun voll beheizte Komplettsysteme für die Applikation heiß zu verarbeitender Kleb- und Dichtstoffe auf den Markt.
Bildergalerie: 1 Bild
Atlas Copco stellt jetzt einen Heißdosierer vor, heißt es, und bringt damit nun voll beheizte Komplettsysteme für die Applikation heiß zu verarbeitender Kleb- und Dichtstoffe auf den Markt. (Bild: Altas Copco)

Atlas Copco bringt einen neuen Heißdosierer auf den Markt. Er eigne sich zum Dosieren spezieller Kleb- und Dichtstoffe, die mit über 100 °C verarbeitet werden müssen. Das System ist für Applikationstemperaturen bis 180 °C ausgelegt, heißt es.

Atlas Copcos neuer Dosierer eigne sich für Stützklebe-Anwendungen sowie für die prozesssichere Abdichtung von Batterien. Das Einlassventil, die Materialkammer, der Applikator und die Düse sind laut Hersteller durchgängig beheizt und thermisch vom Antrieb entkoppelt. Letzteres gilt als besonders wichtig, um den Antrieb vor den dauerhaft bestehenden, sehr hohen Temperaturen zu schützen.

Hochviskose Klebstoffe sicher fördern und applizieren

Ein Anwendungsbeispiel ist Heißbutyl, ein Polymermaterial, das unter anderem zum Stützkleben (sogenannte Anti-Flatter-Anwendungen) im Automobilrohbau oder zum Abdichten von Batterien in Elektrofahrzeugen verwendet wird, wie Atlas Copco präzisiert. Gängige Verarbeitungstemperaturen lägen bei 100 bis 160 °C. Die Anlagentechnik für die Verarbeitung solcher Kleb- und Dichtstoffe ist laut Atlas Copco durchaus anspruchsvoll: Sie muss ein hochviskoses Material bei konstant hohen Temperaturen und vergleichsweise hohen Durchflussraten sicher und unterbrechungsfrei fördern und applizieren können, um eine qualitativ hochwertige Kleberaupe zu erzielen, erklärt das Unternehmen.

Auch Handsysteme arbeiten präzise:

Neuer Applikator macht Klebstoffauftrag per Hand präziser

Atlas Copco

Neuer Applikator macht Klebstoffauftrag per Hand präziser

11.07.18 - Atlas Copco stellt eine neue, anwendungsflexible Möglichkeit vor, mit der man die Qualität beim manuellen Klebstoffauftrag steigern könne. Es handelt sich dabei um den ergonomisch optimierten Handapplikator Bonder X. lesen

Komplett beheizbare Gesamtsysteme im Portfolio

Atlas Copco stelle dafür nun voll beheizte Gesamtsysteme zur Verfügung, die sehr zuverlässig arbeiten und einen ununterbrochenen, präzisen Auftrag von heiß zu verarbeitenden Klebstoffen sicherstellen. Das Angebotsspektrum spanne sich von der beheizten Folgeplatte und Pumpe über die Kolbenstangenheizung, den Materialabgang und die Materialschläuche bis hin zum vollständig beheizten Dosierer. Die Heizzonen könnten einzeln angesteuert und geregelt werden, um das Material schonend aufzuheizen. Anwender bekommen damit die Temperaturführung ihres Prozesses hervorragend in den Griff, sagt Atlas Copco – auch dann, wenn es eben verhältnismäßig „heiß“ zugeht. Sowohl die Materialzufuhr als auch die Applikation des Kleb- oder Dichtstoffs würden mit den Systemen erleichtert, der Gesamtprozess stabiler und sicherer beherrschbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45457380 / Verbindungstechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen