Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover-Messe 2016

Hybridschalter vereint Stärken von Schütz und Halbleiter

| Autor: Stéphane Itasse

Wenig Verschleiß und wenig Verlustleistung: Der Hybridschalter Omus bietet viele Vorteile beim hochfrequenten Schalten ohmscher Lasten.
Bildergalerie: 1 Bild
Wenig Verschleiß und wenig Verlustleistung: Der Hybridschalter Omus bietet viele Vorteile beim hochfrequenten Schalten ohmscher Lasten. (Bild: Wöhner)

Firma zum Thema

Wöhner präsentiert auf der Hannover-Messe 2016 eine neuartige Geräteklasse zur Ansteuerung von häufig und sehr exakt schaltenden Prozessen. Bei der Neuheit namens Omus handelt es sich um einen elektronischen Hybridschalter für ohmsche Lasten.

Für das sehr exakte Schalten ohmscher Lasten in hoher Frequenz werden heute Systeme mit rein mechanischen Kontakten (Schütz) oder mit Halbleitertechnik (Solid State Relais) eingesetzt. Während Schütze aufgrund der hohen Schaltfrequenz schnell verschleißen, sind die Verschleißerscheinungen der Solid State Relais durch die Halbleitertechnik geringer. Dafür entsteht eine hohe Verlustleistung.

Hybridschalter bietet Vorteile von Schütz und Halbleiter

Der neuartige Hybridschalter Omus von Wöhner verbindet die Vorteile beider Techniken miteinander und ermöglicht dem Nutzer damit eine lange Lebensdauer des Geräts mit über 30 Mio. Schaltspielen, bei gleichzeitiger Minimierung von Verlustleistung – und das alles in einem 36 mm breiten Gehäuse. Der Hybridschalter kann in Bereichen bis 25 A Dauerstrom eingesetzt werden.

Das Gerät vereint verschleißarme Halbleitertechnik mit mechanischen Kontakten. Der Ein- beziehungsweise Ausschaltvorgang erfolgt im Nulldurchgang der Spannung innerhalb von höchstens 30 ms. Beim Schaltvorgang der Hybridtechnik schalten zunächst die Halbleiterkontakte. Unmittelbar danach schließen verschleißfrei auch die parallel geführten mechanischen Kontakte, so dass die Halbleiterkontakte sofort wieder öffnen können, wodurch kaum Verlustwärme entsteht. Je nach Taktfrequenz, können bis zu 66 % der Abwärme vermieden werden. Der Hybridschalter kommt daher ohne Kühlkörper aus, wodurch bis zu 55 % Platz gespart werden können. Die maximale Schaltfrequenz liegt bei 1 Hz. In allen Ausführungsvarianten ermöglicht der neue Hybridschalter Omus wahlweise den dreipoligen Einsatz oder das Schalten aller drei Phasen einzeln in einem Gerät.

Kompakte Bauform spart Platz im Schaltschrank

Die Bauform von 36 mm Breite, 160 mm Höhe und 130 mm Tiefe (mit Sammelschienenadapter 144 mm) des Hybridschalters spart dem Anwender bis zu 55 % Platz im Schaltschrank, im Vergleich zu herkömmlichen Systemen, beispielsweise mit Solid State Relais. Das Gerät ermöglicht per Handsteuerung ein manuelles Einschalten sowie Einstellen der Stromlimits. Seine integrierten Sicherungen schützen es im Kurzschlussfall und eine neuartige Messtechnik zur Überwachung der eingestellten Stromwerte rundet die Ausstattung ab. Über Adapter kann Omus sowohl im 30Compact- wie auch im 60Classic-Sammelschienensystem von Wöhner eingesetzt werden.

Wöhner auf der Hannover-Messe 2016: Halle 12, Stand C66

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43941623 / Energietechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

Drohneneinsatz

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

13.11.18 - Als erstes Unternehmen in Deutschland hat ZF die behördliche Genehmigung für automatisierte Drohnenflüge auf einem Werksgelände erhalten. Seit kurzem fliegt ein Drohnen-Prototyp Ersatzteile wie Sensoren oder Steuerkarten vom Zentrallager zu dezentralen Werkstätten. lesen

Mit Leichtigkeit zur Vorzeigemesse

Composites Europe 2018

Mit Leichtigkeit zur Vorzeigemesse

12.11.18 - Nun liegt uns der Abschlussbericht der Composites Europe vor. Wer die Publikumsrenner auf der Messe waren, wie es mit der Branche weiter geht, und wie die Endzahlen aussehen, verrät der folgende Bericht des Veranstalters Reed Exhibitions. lesen

Negativpreis Plagiarius prämiert Nachahmungen

Produktpiraterie

Negativpreis Plagiarius prämiert Nachahmungen

07.11.18 - Auch in diesem Jahr wird wieder der Negativpreis „Plagiarius“ verliehen, mit dem vermeintliche Produktplagiate ausgezeichnet werden. Vorschläge können ab sofort bei der Jury eingereicht werden. lesen