Suchen

Druckluftttechnik Kaeser Kompressoren schafft Raum für neue Ideen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Wenn das neue Verwaltungsgebäude fertig sein wird, dürfte so mancher Kaeser-Mitarbeiter aufatmen, denn dann gibt es, anders als in den derzeit zum Teil eng belegten Büros, wieder mehr Platz. Im Frühjahr 2017 soll es so weit sein, denn am 4. September war erst einmal Grundsteinlegung für das neue Verwaltung.

Firmen zum Thema

Vor der Grundsteinlegung (von links): Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser, Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer, Thomas Kaeser, Architekt Harald Eichhorn, Mohammad-Reza Shabestari, Dieter Wolf (beide Kaeser), Jürgen Dorst (Firma Strobel).
Vor der Grundsteinlegung (von links): Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser, Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer, Thomas Kaeser, Architekt Harald Eichhorn, Mohammad-Reza Shabestari, Dieter Wolf (beide Kaeser), Jürgen Dorst (Firma Strobel).
(Bild: Kaeser)

Vertreter des Coburger Druckluftspezialisten, der Politik und der am Bau beteiligten Firmen versammelten sich, um eine Zeitkapsel als Andenken an den Bau einzumauern. In der Kapsel enthalten: unter anderem aktuelle Tageszeitungen und einige Münzen.

Der Bau des neuen Gebäudes war nötig geworden, weil viele Abteilungen inzwischen über das ganze Kaeser-Gelände verstreut untergebracht sind und auch der Raum in den vorhandenen Büros immer enger wird. Das neue Gebäude soll dafür sorgen, dass die Abteilungen wieder näher zusammenrücken und Mitarbeiter leichter miteinander kommunizieren können, sodass „viele gute neue Ideen und Innovationen entstehen“, wie Firmenchef Thomas Kaeser sagte.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

(ID:43594649)