Composites Europe 2015 Kardanischer Fünf-Achs-Arbeitskopf für Compositebearbeitung

Redakteur: Peter Königsreuther

Auch wenn sich Endbearbeitungsprozesse, wie Wasserstrahlen und das Laserschneiden im Compositesektor zusehends durchsetzen, bleiben mechanische, also spanende Methoden, die bisher hauptsächlich eingesetzten Verfahren. Reichenbacher Hamuel zeigt deshalb einen besonderen Bearbeitungskopf auf der Composites Europe.

Anbieter zum Thema

Reichenbacher Hamuel präsentiert auf der Composites Europe 2015 in Halle 7 am Stand F24 einen kardanischen Fünf-Achs-Arbeitskopf sowie Aggregate der Maschinenbaureihe Vision.
Reichenbacher Hamuel präsentiert auf der Composites Europe 2015 in Halle 7 am Stand F24 einen kardanischen Fünf-Achs-Arbeitskopf sowie Aggregate der Maschinenbaureihe Vision.
(Bild: Reichenbacher)

Diese Veranstaltung ist auch für den Maschinenspezialisten Reichenbacher das Schaufenster in diesem Jahr, um Besuchern aus aller Welt zukunftsorientierte Impulse und Lösungen zu Fragen der effizienten Bearbeitung von Faserverbundstoffen zu geben.

Im Fokus des Messeauftritts der Firma Reichenbacher Hamuel, eines Herstellers von CNC-Bearbeitungszentren, steht die multivisuelle Präsentation aktueller Baureihen mit Lösungen für den Automotive- und Aerospace-Sektor. Das Herzstück der modernen Anlagen, ein kardanischer Fünf-Achs-Arbeitskopf beziehungsweise ein Gabel-fünf-Achs-Arbeitskopf, wird mithilfe eines sogenannten „Demonstrators“ vorgestellt. Mit ihm werden laut Reichenbacher die unterschiedlichen Bewegungsabläufe der beiden Aggregatköpfe live nebeneinander in Originalgeschwindigkeit simuliert.

Überzeugende CNC-Anlagen für Composite

Verbundwerkstoffe wie CFK und GFK treiben nicht nur im Automobilsektor die Innovationen an sondern prägen seit längerer Zeit bereits die Entwicklungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Leichtbaulösungen sind das Thema unserer Zeit – heute und in der Zukunft, vor allem auch im Hinblick auf Ressourceneffizienz. Der Wunsch der Kunden nach optimierten Wertschöpfungsketten stand im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit der Maschinenbau-Ingenieure aus Dörfles-Esbach. Die CNC-Anlagen der Baureihen Artis, Vision und ECO sollen namhafte Kunden aus aller Welt überzeugen, denn sie gewährleisten hochdynamische Zerspanung in gleichbleibender Qualität, wie der Hersteller verspricht.

Investitionssicherheit für Anwender

Die wachsende Variantenvielfalt und schnelle Abrufbarkeit der Bauteile in der Automobil- und Luftfahrtbranche bedingen eine hohe Verfügbarkeit und gleichzeitig maximale Einsatzflexibilität der Anlagen. Reichenbacher biete den Anwendern mit seinen zukunftsorientierten Maschinenlösungen Investitionssicherheit aufgrund des idealen Zusammenspiels aus schneller Bearbeitung, hoher Qualität und der geforderten Flexibilität. MM

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43577058)