Suchen

ASS Maschinenbau auf der K 2019

Kleinste Kunststoffteile auch unter Platzmangel greifen und handeln

| Redakteur: Peter Königsreuther

ASS Maschinenbau konzentriert sich beim K-2019-Auftritt auf seine neuen, besonders kompakt gestalteten Greifsysteme des Typs Micro-System. Halle 10 am Stand J22.

Firmen zum Thema

ASS Maschinenbau präsentiert zur K 2019 das Neueste in Sachen Greifsysteme. Diesmal geht es insbesondere um sehr klein bauende Varianten. Zur Veranschaulichung der kompakten Bauweise liegt hier eine ASS-Roboterhand in der eines Menschen. Halle 10 am Stand J22.
ASS Maschinenbau präsentiert zur K 2019 das Neueste in Sachen Greifsysteme. Diesmal geht es insbesondere um sehr klein bauende Varianten. Zur Veranschaulichung der kompakten Bauweise liegt hier eine ASS-Roboterhand in der eines Menschen. Halle 10 am Stand J22.
(Bild: ASS)

Immer mehr sogenannte Fallteile werden auf Grund steigender Qualitätsansprüche automatisiert gefertigt, schickt ASS Maschinenbau voraus. Ein meist kleiner vorhandener Bauraum oder das maximal handhabbare Gewicht der Teile stellten bei diesen Vorhaben die besonderen Herausforderungen dar. Das neue Micro System von ASS Maschinenbau schließt hier endlich die Lücke, wie es weiter heißt.

Mit einem Klemmdurchmesser von 6 mm ist das Micro-System deutlich kleiner und leichter als das bisher kleinste System mit 10 mm Klemmdurchmesser, erinnert der Aussteller. Einsatz finde das Micro-System überall dort, wo kleine Spritzgussmaschinen oder auch kleine Linear-Handlingsysteme und andere Kleinstmaschinen im Einsatz sind und deshalb relativ wenig Platz im geöffneten Werkzeug ist. Mit dem neuen System lassen sich nun auch kleinste Bauteile, die bisher mehr oder weniger Fallteile waren, einfach und sauber auf engstem Raum handhaben, verspricht ASS.

Reichhaltiger Micro-Baukasten für „Nischenanwendungen“

Der ASS-Roboterhandbaukasten verfüge bereits über zahlreiche Micro-System-Greiferteile ausgerichtet für kleine Bauteile und engste Räume. Zur K 2019 werden weitere Micro-Komponenten vorgestellt und in den Katalog aufgenommen, sodass über 60 Greiferteile den Bau von Kleinstgreifern ermöglichen, sagt der Aussteller.

Unter den erhältlichen Greiferteilen befinden sich außer mehreren Greifzangen des Typs GRZ 06-06 und einem Micro-Schnellwechselsystem auch verschiedene Winkelklemmstücke und -arme, Verbindungselemente, diverse Greifarme mit Luftdurchführung oder gefederte Arten davon, sowie eine angepasste Auswahl an Micro-Saugern.

Durch den kleinen Aufbau der Greiferteile sei das Micro-System im doppelten Sinne des Wortes ein „Nischenprodukt“ für eine erfolgreiche Automatisierung in der Kleinstteilefertigung, scherzt ASS. Aufgebaut auf dem bekannten L-Profil werden mit dem Micro-System die Gewichts- und Raumvorteile optimierbar, heißt es weiter. Der hier gezeigte Micro-System-Greifer aus Micro-Komponenten wiegt lediglich 265 g und bringt somit rund 500 g weniger auf die Waage als ein vergleichbarer Greifer mit 10-mm-Klemmsystem.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46174270)