Suchen

Ritz Kreiselpumpe für die Wasserversorgung

| Redakteur: Frank Fladerer

Eine axial geteilte Spiralgehäusepumpe hat die Ritz Pumpenfabrik präsentiert. Die Kreiselpumpe mit einem breiten Leistungsspektrum kann für die Wasserversorgung und -aufbereitung eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Für die Wasseraufbereitung und den Wassertransport hat Ritz die Kreiselpumpen der ASC-Reihe in Spiralgehäusen vorgestellt. Bild: Ritz Pumpenfabrik
Für die Wasseraufbereitung und den Wassertransport hat Ritz die Kreiselpumpen der ASC-Reihe in Spiralgehäusen vorgestellt. Bild: Ritz Pumpenfabrik
( Archiv: Vogel Business Media )

Ritz hat bei der Konstruktion der Kreiselpumpe die Strömungsverhältnisse verbessert und das Laufrad hydraulisch optimiert. Sehr große Eintrittsöffnungen im zweiströmigen Radialrad und optimale Anströmungsverhältnisse verbessern den Wirkungsgrad nach Herstellerangabe auf Werte, die weit über den für Spiralpumpen üblichen 75 bis 85% liegen.

Das Schwingungsverhalten der doppelt gelagerten Achse konnte durch sehr enge Lagerabstände verbessert gestaltet werden. Die Kreiselpumpe ist geeignet für Förderguttemperaturen bis 110° C und weist den Angaben zufolge sehr gute NPSH-Werte auf, die die Gefahr der Kavitation auf ein Minimum reduzieren.

Bildergalerie

Wartungsfreundliche Kreiselpumpe

Das Leistungsspektrum der Kreiselpumpe mit DN 150 bis 350 reicht bis 5000 m3 Förderstrom pro Stunde. Die neue Kreiselpumpe ist wartungs- und servicefreundlich konstruiert. Die groß dimensionierten Wälzlager sind fettgeschmiert und abgedeckt und sollen so eine lange Lebensdauer garantieren.

Die Inline-ASC-Pumpen von Ritz lassen sich horizontal oder vertikal aufstellen. Durch den symmetrischen Aufbau kann der Antrieb bei horizontaler Ausführung je nach Anforderung wahlweise links oder rechts angebracht werden, ohne dass Änderungen am Gehäuse notwendig wären. Je nach Anforderung ist das Gehäuse in Grauguss, Sphäroguss oder Duplex-Stahlguss lieferbar.

Außer der Leistungsfähigkeit dieser Kreiselpumpen-Generation betont der Hersteller besonders die günstigen Lebenszykluskosten, in deren Rahmen die Anschaffungskosten einer Pumpe unter anderem zusammen mit Einrichtungs-, Energie-, Betriebs- und Wartungskosten genauso berücksichtigt werden müssen wie Umweltkosten sowie Entsorgungskosten am Ende.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 245707)