Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kammerer Gewindetechnik

Kugelgewindetriebe mit angetriebener Umlaufmutter ermöglichen hohe Geschwindigkeit

27.05.2010 | Redakteur: Reinhold Schäfer

Mit der angetriebenen Mutter lassen sich in Verbindung mit einer großen Steigung Geschwindigkeiten über 120 m/min erreichen. Unter idealen Voraussetzungen sind Drehzahlen bis 4000 min<sup id="ForP_DAB5D936-CFBB-A9CA-4894E008415ED441">–1</sup> möglich. Bild: Kammerer
Mit der angetriebenen Mutter lassen sich in Verbindung mit einer großen Steigung Geschwindigkeiten über 120 m/min erreichen. Unter idealen Voraussetzungen sind Drehzahlen bis 4000 min<sup id="ForP_DAB5D936-CFBB-A9CA-4894E008415ED441">–1</sup> möglich. Bild: Kammerer

Der Kugelgewindespezialist Kammerer Gewindetechnik GmbH aus Hornberg im Schwarzwald hat Kugelgewindetriebe mit angetriebener Kugelumlaufmutter entwickelt. Dieses Antriebskonzept soll hohe Lineargeschwindigkeiten bei langem Nutzhub der Kugelgewindetriebe ermöglichen.

Um Lineargeschwindigkeiten zu verbessern, empfiehlt Kammerer das angetriebene Mutterkonzept mit Hohlwellen-Motoren beziehungsweise einem Zahnriemen oder Zahnrad. Durch Lagerkonzepte wie Schräglager oder wie bei Kugelgewindetrieben von Kammerer durch eine Kombination von Axialzylinderrollenlagern und Nadellagern, die durch eine Präzisionsnutmutter verspannt sind, könne ein solches Antriebskonzept optimale Geschwindigkeiten bei langem Nutzhub ermöglichen.

Bei langen Wegen Taktzeiten positiv beeinflussen

Mit der angetriebenen Mutter lassen sich in Verbindung mit einer großen Steigung Geschwindigkeiten über 120 m/min erreichen. Unter idealen Voraussetzungen sind Drehzahlen bis 4000 min–1 möglich. Deshalb können bei langen Wegen die Taktzeiten positiv beeinflusst werden. Die höhere Kinematik ermögliche eine Steigerung der Produktivität. Das vorgespannte Spindelsystem bewirke auch eine höhere Gesamtsteifigkeit des Antriebsstrangs. Die biegekritische Drehzahl werde nicht begrenzt.

Eine Spindelkühlung sei bei stehender Spindel einfacher zu realisieren, das Muttergehäuse lasse sich ebenfalls kühlen. Beschleunigungen der Spindeln bis 30 m/s seien möglich. Das Antriebskonzept lasse sich als Einmassenschwinger modellieren und somit gut regeln. Bei großen zu bewegenden Massen habe dieses Antriebskonzept ein besseres dynamisches Verhalten.

Kammerer Gewindetechnik GmbH auf der Automatica 2010: Halle B1, Stand 518

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 346195 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen