Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

ACI Laser

Kunststoffe kontrastreich und schonend markieren

| Redakteur: Carmen Kural

UV-Laser „DPL Lexis Marker“ mit 355 nm Wellenlänge.
Bildergalerie: 1 Bild
UV-Laser „DPL Lexis Marker“ mit 355 nm Wellenlänge. (Bild: ACI Laser)

Auf der diesjährigen Fakuma präsentiert die ACI Laser GmbH eine Auswahl an Lasersystemen, die sich durch ihre Eigenschaften für die Markierung von Kunststoffen eignen.

Nicht jeder Kunststoff ist gleich. Mittlerweile gibt es mehrere hundert Arten, die bei einer Bearbeitung mit dem Laser alle unterschiedlich reagieren. ACI Laser bietet für die Beschriftung von Kunststoffen verschiedene Lasertypen an. So gehören flexible Nd:YAG und leistungsstarke Faserlaser in der Wellenlänge von 1064 nm zum Produktportfolio.

Daneben gibt es auch einen UV-Laser im Produktprogramm, welcher mit einer Wellenlänge von 355 nm im ultravioletten Spektralbereich arbeitet und sich insbesondere für Kunststoffmarkierungen und Kennzeichnungen mit geringem Wärmeeintrag eignet, so das Unternehmen. Hierbei sorge die Energie des kurzwelligen UV-Laserlichts für eine photochemische Reaktion auf dem zu bearbeitenden Produkt ohne es zu verletzen. Der Laser verfüge zudem über einen kleineren Spotdurchmesser, wodurch filigranere und feinere Markierungen anstatt der gröberen Strukturen von Lasern mit einer Wellenlänge von 1064 nm möglich sein sollen.

Auf Kunststoffen, die bisher nur kaum oder gar nicht auf die Bearbeitung mit Lasern im Infrarotbereich reagierten sind somit äußerst feine, präzise Markierungen möglich, wie es heißt. Auch hochsensible Produkte – wie beispielsweise medizinische Produkte für den invasiven Einsatz oder Flugzeugkabel – oder flammgeschützte Kunststoffe für elektronische Gehäuse könnten schonend und dauerhaft gekennzeichnet werden, da eine thermische und mechanische Beanspruchung des Materials nahezu ausbleibt.

ACI Laser auf der Fakuma: Halle A2, Stand 2319.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45494563 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen