Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fräsen

Kurbelwelle im XXL-Format um 70 % schneller bearbeitet

| Autor / Redakteur: Markus Groppe / Rüdiger Kroh

Bild 1: Auf einem Dreh-Fräs-Zentrum wird die Kurbelwelle in einer Aufspannung komplett bearbeitet.
Bild 1: Auf einem Dreh-Fräs-Zentrum wird die Kurbelwelle in einer Aufspannung komplett bearbeitet. (Bild: Sandvik Coromant)

Rund 7,5 t Späne fallen bei der Komplettbearbeitung einer 3,5 m langen Kurbelwelle mit einem Durchmesser von 980 mm an. Eine optimierte Zerspanungsstrategie mit neuen Fräswerkzeugen sorgt für 70 % Zeitersparnis. Die Herausforderung der großen Auskragungen wurde mit schwingungsgedämpften Werkzeugen gelöst.

Hohe Qualität und Flexibilität sowie kurze Lieferzeiten sind wichtige Erfolgsfaktoren für Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau, denn sie sichern entscheidende Vorteile im globalen Wettbewerb. Unverzichtbare Voraussetzungen: eine moderne Fertigungstechnik, qualifizierte Mitarbeiter und sichere, optimierte Fertigungsprozesse.

Zuverlässige Bearbeitung auch bei großvolumigen Objekten realisierbar

Dass sich eine effiziente und zuverlässige Bearbeitung auch bei großvolumigen Objekten realisieren lässt, zeigt das Beispiel der W. Wolf Fertigungstechnologie. Bei der Herstellung einer Kurbelwelle im XXL-Format vertraute das mittelfränkische Unternehmen auf die Unterstützung des schwedischen Werkzeugspezialisten Sandvik Coromant. Das Ergebnis: etwa 70 % Zeitersparnis.

Die W. Wolf GmbH aus dem mittelfränkischen Kalchreuth fertigt rotationssymmetrische Präzisionsteile und Baugruppen mit hohen Qualitätsansprüchen. Zudem übernimmt das 60 Mitarbeiter starke Unternehmen die 5-Achs-Bearbeitung von komplexen Geometrien. Als verlängerte Werkbank ist Wolf Partner von Entwicklungsabteilungen bei vielen Problemlösungen und stellt Bauteile sowie Baugruppen für Kunden aus fast allen Industriebereichen her – vom Prototyp bis zur Kleinserie.

Kurbelwelle im XXL-Format für die Pumpentechnik

Zum Leistungsportfolio gehören unter anderem die Konstruktion und Fertigung von Achsen und Wellen in allen Dimensionen. Darunter auch eine Kurbelwelle im XXL-Format, die in der Pumpentechnik, beispielsweise in der Erdölförderungsindustrie und im Bergbau, eingesetzt wird. Der Rohling ist aus geschmiedetem Vergütungsstahl 42CrMo4, 3,5 m lang und hat einen Durchmesser von 980 mm. Das Ausgangsgewicht liegt bei über 10 t und reduziert sich während des Zerspanungsprozesses, der Dreh-, Fräs-, Schleif- und Bohrbearbeitungen einschließt, um 7,5 t.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42256261 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen