Automobilleichtbau

Lamborghini setzt bei CFK auf die Monocoque-Bauweise

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Geschäumtes Epoxidharz als dämpfender Füllstoff zwischen den Faserlagen

Die Bodenwanne enthält nicht nur CFK sondern auch geschäumtes Epoxidharz. Das Duroplast dient als Zwischenschicht zwischen den Faserlagen, sofern es die Bauteilbelastbarkeit es erlaubt. Dadurch werden teure Carbonfasern eingespart. Zudem dämpft der Schaum Schwingungen und Geräusche – wie die schweren Isolationsmatten konventioneller Metallbodenwannen.

Die gesamte CFK-Fahrgastzelle aus Bodenwanne und Dachelement wiegt 147,5 kg. Dieses niedrige Gewicht geht nicht auf Kosten der Steifigkeit: Tatsächlich braucht es 35.000 Nm für eine Deformation um 1°. Zum Vergleich: Beim Vorgänger Murciélago reichten dafür etwa 20.000 Nm aus.

Bildergalerie

Auf dem CCeV-Automotive-Forum 2012 in München hat Luciano De Oto, Leiter des Lamborghini-F&E-Zentrums Advanced Composite Research Center (ACRC) die Ergebnisse vorgestellt. „ RTM ist der geeignete Prozess, um unsere ansteigenden Produktionsraten zu gewährleisten. Wir werden die Strategie der vermehrten CFK-Anwendung in unserem Fahrzeugsegment fortsetzen.“ Das Veranstaltung, die vom CFK-Netzwerk Carbon Composites e. V., Augsburg, ausgerichtet wurde, fand in der „BMW-Welt“ statt.

(ID:34453440)