Suchen

Spannmuttern Langlebige Kraftspannmutter kommt erneuert ins Spiel

| Redakteur: Peter Königsreuther

Jakob Antriebstechnik hat sich seiner bereits existierenden Kraftspannmutter des Typs MCA angenommen, und sowohl das Äußere als auch das Innere überarbeitet. Hier das Ergebnis...

Firma zum Thema

Die Kraftspannmutter MCA hat Jakob jetzt optimiert. Unter anderem ist sie resistenter gegen Spritzwasser, hält noch länger durch und baut in der Standardversion schon bis 200 kN Spannkraft auf.
Die Kraftspannmutter MCA hat Jakob jetzt optimiert. Unter anderem ist sie resistenter gegen Spritzwasser, hält noch länger durch und baut in der Standardversion schon bis 200 kN Spannkraft auf.
(Bild: Jakob)

Die Kraftspannmutter MCA basiert auf dem Vorgängermodell MC, sagt Jakob, hat jedoch ein verändertes Design und kleinere Außenmaße. Aber auch im Innenleben hat sich viel geändert. Die Planetenräder lagern außerdem nun auf stabilen Klauen anstelle von Bolzen, betont der Hersteller. Damit konnte Platz für deutlich größere Einschraubgewinde geschaffen und der Leistungsbereich so quasi verdoppelt werden, heißt es weiter. Die Ausführung in Vergütungsstahl samt Korrosionsschutzschicht steht für eine relativ lange Lebensdauer. Ihre Langlebigkeit haben die Kraftspannmuttern auf einem eigens konzipierten Prüfstand bewiesen. Sie wurden dazu einer Dauerbelastung von 10.000 Lastwechseln unterzogen und sollen alle Erwartungen erfüllt haben.

Spannkräfte bis 200 kN schon bei der Standardversion

Die Dichtheit der Antriebsmechanik und der Spritzwasserschutz wurde auch verbessert. Die mechanische Spannmutter MCA ist unter normalen Betriebsbedingungen wartungsfrei und kann in Sonderausführung bis 400 °C eingesetzt werden, so Jakob. Die Reihe MCA ist mit Spannschrauben von M12 bis M64 und mit Spannkräften bis 200 kN im Standardprogramm erhältlich. In der Version MCA-S/MCA-T wurden die Kraftspannmuttern um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um eine einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen.

Eingesetzt werden die Kraftspannmuttern in allen Bereichen des Maschinenbaus, in denen so große Spannkräfte benötigt werden. Beispielsweise das wirtschaftliche Spannen von Pressen- und Stanzwerkzeugen oder zur Werkstückklemmung bei der spanenden Bearbeitung. Aber auch im Stahl- und Vorrichtungsbau könne sie wertvolle Dienste leisten.

Bedienbar mit Schrauben-, oder besser Drehmomentschlüssel

Mit der Kraftspannmutter MCA stehe dem Anwender weit verbreitetes, flexibles und wirtschaftlichkeitssteigerndes Spannelement zur Verfügung. Ohne zusätzlichen Installationsaufwand kann diese Spanntechnologie sehr hohe Spannkräfte erreichen und maximale Betriebssicherheit gewährleisten – dabei sei sie ganz einfach manuell bedienbar. Dafür braucht es nur einen Schraubenschlüssel SW 17. Empfohlen wird dennoch einen Drehmomentschlüssel, um für exakte und stets reproduzierbare Spannkräfte sorgen zu können. Das besondere Innenleben, eine integrierte Planetengetriebemechanik, hat die Aufgabe, das manuelle Anzugsmoment zu vervielfachen, erklärt Jakob.

(ID:46862335)