Suchen

Laserkennzeichnung

Laser eignen sich ideal zur Metallbeschriftung

| Redakteur: Stéphane Itasse

Besonders im industriellen Umfeld sind Ansprüche an eine Produktkennzeichnung hoch. Sie muss rauen Untergründen, mechanischen Belastungen oder externen Einflüssen widerstehen und dabei gut lesbar sein. Ideal ist hier ein Laser, wie die ACI Laser GmbH auf der EMO Hannover 2013 zeigt.

Firmen zum Thema

Anlassbeschriftung auf Metallen ohne Materialab- oder –auftrag.
Anlassbeschriftung auf Metallen ohne Materialab- oder –auftrag.
(Bild: ACI Laser)

Für die Kennzeichnung von Metallen werden vorrangig zwei verschiedene Lasertypen eingesetzt – starke Faserlaser und wirtschaftliche Nd:YAG-Laser. ACI aus Nohra hat sich auf Beschriftungsanwendungen mittels Lasertechnik spezialisiert und bietet daher auch für die Metallbearbeitung verschiedene Systeme an.

Faserlaser ermöglichen schnelle Kennzeichnung

ACI-Faserlaser sind speziell für den Einsatz in zeitkritischen Kennzeichnungsprozessen geeignet. Dem Anwender stehen hier verschiedene Leistungen und Strahlqualitäten sowie eine variable oder fixe Pulsform zur Verfügung. Durch die variable Pulsform können sehr saubere und erstklassige Beschriftungsergebnisse erreicht werden. Je nach Anwendung kann hier das passende System für Anlassbeschriftung, Schichtabtrag oder Lasergravur ausgewählt werden. Eine Anlassbeschriftung wird dabei durch starkes Erhitzen des Materials, vorwiegend Stahl, erzeugt. Es entsteht kein Aufwurf, sodass diese Methode sehr gerne bei hochgenauen Oberflächen wie Schaftbeschriftungen oder Markierungen im Medizinbereich verwendet wird.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Bei der Lasergravur hingegen trägt der Laserstrahl durch Verdampfen beziehungsweise Schmelzverdrängung den Werkstoff ab und hinterlässt eine spürbare Vertiefung im Material. Je nach Material und Lasereinstellung können hier feine Oberflächengravuren bis hin zu Tiefengravuren realisiert werden. Der Schichtabtrag bildet schließlich eine Form der Gravur, bei der der Laser die Werkstückoberfläche verdampft und das darunter liegende Material zum Vorschein kommen lässt. Sehr gerne wird dies bei eloxiertem Aluminium angewandt.

Kostengünstige Einstiegsmodelle für beide Lasertypen

Auch die Nd:YAG-Laser von ACI erlauben durch ihren kurzen Resonator und ihre ausgezeichnete Strahlqualität eine saubere und präzise Beschriftungen auf Metallen. Sie zeichnen sich außerdem durch ihre hohe Energieeffizienz aus. Bei beiden Lasertypen bietet ACI auch kostengünstige Einstiegsmodelle an. Die Faser- und Nd:YAG-Laser der „Economy“-Baureihen sind daher vorwiegend für kleine und mittelständische Unternehmen geeignet. Neben der Beschriftung auf verschiedenen Metallen lassen sich mit dem Produktportfolio des thüringischen Herstellers natürlich auch weitere Materialien beschriften.

ACI Laser auf der EMO Hannover 2013: Halle 14 Stand J17

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42255720)