Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Laserschneiden

Laserkernmarke zur Audienz bei der „Mutter“

| Redakteur: Peter Königsreuther

„Xcut GX“ löst die GA-Faserlaserschneid-Baureihe von HSG ab, und soll bald die Erfolgsgeschichte fortsetzen. Das Hamburger Unternehmen Xlase wird der Ansprechpartner für die potenziellen Kunden sein. Jüngst hat sich Xlase, gegründet im September 2018, am Standort des Mutterkonzerns HSG in China vorgestellt.
Bildergalerie: 4 Bilder
„Xcut GX“ löst die GA-Faserlaserschneid-Baureihe von HSG ab, und soll bald die Erfolgsgeschichte fortsetzen. Das Hamburger Unternehmen Xlase wird der Ansprechpartner für die potenziellen Kunden sein. Jüngst hat sich Xlase, gegründet im September 2018, am Standort des Mutterkonzerns HSG in China vorgestellt. (Bild: Xlase)

Die Xlase GmbH in Hamburg gibt es erst seit September 2018. Das Unternehmen ist der europäische Brückenkopf der Muttergesellschaft HSG Laser aus dem chineschichen Foshan. Nun haben die Hamburger dort einen Antrittsbesuch gemacht.

Nach der gelungenen Premiere während der Euroblech im Oktober 2018 ist die Xlase GmbH jetzt auch offiziell am Hauptsitz von HSG Laser im chinesischen Foshan vorgestellt, wie es heißt. Im Beisein von Kunden, Partnern und Lieferanten sowie Vertretern aus Wirtschaft und Politik sei Xlase dabei als europäischer Brückenkopf und neue Kernmarke der HSG Laser präsentiert worden.

China schätzt Zusammenarbeit mit Deutschland

Ebenfalls unter den Besuchern war Ma Canrong, von 2002 bis 2009 Botschafter der Volksrepublik China in Deutschland, so Xlase. Ma Canrong betonte, wie es weiter heißt, die Bedeutung der technologischen Zusammenarbeit und des kulturellen Austauschs zwischen China und Deutschland und gratulierte dem Unternehmen zu diesem konsequenten Schritt in den europäischen Markt. „Nur mit einem stimmigen Gesamtpaket aus Qualität, Leistung und After-Sales-Service ist es möglich, in den wettbewerbsintensiven und anspruchsvollen europäischen Märkten erfolgreich zu sein“, erklärt Thorsten Frauenpreiß, Geschäftsführer des Hamburger Laser-Startups. Er zeigte sich zuversichtlich, Xlase hervorragend am Markt zu positionieren.

Neue Steuerung steht parat für Digitalisierungs-Ära

Besonders stolz mache Frauenpreiß der Blick auf die anhaltend hohe Innovationsgeschwindigkeit des vor zwölf Jahren gegründeten Unternehmens. Als Beleg verweist er exemplarisch auf Neuigkeiten im Bereich der Maschinensteuerung und Laserstrahlführung mitsamt neuem Schneidkopf. Die neue Steuerung „Xcon X“ etwa zeichnet sich durch eine moderne und intuitive Benutzeroberfläche aus, die für alle Faserlaserschneidsysteme plattformübergreifend einsetzbar ist und, wie es weiter heißt, auch die neuesten Anforderungen an Schnittstellen sowie Kommunikation erfüllt und auch für das herauf dämmernde Zeitalter der Digitalisierung bestens gerüstet ist.

Hauseigener Laserschneidkopf

Der neue Laserschneidkopf „Klinge“ unterstreicht die Kompetenz des Maschinenherstellers auch im laseroptischen Bereich: Der gesamte Schneidkopf mitsamt Abstandssensorik wurde im eigenen Haus entwickelt und garantiert das bestmögliche Zusammenspiel mit der Maschine. Das Ergebnis sind sind eine Zuverlässigkeit und Leistung sowie pfiffige Features für den Schneidprozess. Der „Klinge“-Schneidkopf ist für Laserleistungen bis zu 8 kW erhältlich.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45703867 / Trenntechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen