Suchen

Mikrospritzguss LSR-Mikrospritz-Aggregat für homöopathische Schussgewichte

| Redakteur: Peter Königsreuther

Für die hochpräzise Verarbeitung von Flüssigsilikon (Liquid Silicone Rubber) hat Engel mit ACH Solution jetzt ein ganz besonderes Spritzaggregat aus der Taufe gehoben.

Firmen zum Thema

Mit einem neue Mikrospritzaggregat von Engel gelingt der hochpräzise Flüssigsilikon-Spritzguss mit Schussgewichten weit unter 0,1 g. Diese Winzlinge messen 1,7 mm × 0,9 mm und wiegen nur 0,0013 g.
Mit einem neue Mikrospritzaggregat von Engel gelingt der hochpräzise Flüssigsilikon-Spritzguss mit Schussgewichten weit unter 0,1 g. Diese Winzlinge messen 1,7 mm × 0,9 mm und wiegen nur 0,0013 g.
(Bild: Engel)

Die Innovation, die Engel gemeinsam mit ACH Solution (Fischlham, Österreich) entwickelt hat, macht die Produktion von Präzisionsbauteilen aus Flüssigsilikon mit Schussgewichten von deutlich unter 0,1 g möglich. Zur Markteinführung werden in einem Kaltkanal-Nadelverschlusswerkzeug mit 32 Kavitäten Verbindungselemente gespritzt, die in Instrumenten für die Augendiagnostik ihre Anwendung finden (siehe Bild). Die winzigen Teile sind 1,7 mm lang und haben einen Durchmesser von nur 0,9 mm. Ihr Gewicht von gerade einmal 0,0013 g ist kein Problem für das neue Mikrospritz-Aggregat.

Vollelektrisch zum präzisen Mikroteil

Als Fertigungssystem kommt die vollelektrische, holmlose Spritzgießmaschine Engel e-motion 50/30 TL zum Einsatz, die dazu mit einer LSR-Dosierpumpe von ACH Solution, einem Engel-viper-6-Linearroboter (er entnimmt die Teile und legt sie auf einem Förderband ab) sowie mit einem Kamerasystem zur Qualitätskontrolle – ebenfalls von ACH Solution – ausgerüstet ist.

Bei der Entwicklung setzte man ganz auf Flexibilität, heißt es weiter. Und wegen des implementierten Schnellkupplungssystem lässt sich das Aggregat in weniger als 30 min gegen ein herkömmliches Spritzaggregat austauschen, um die Produktivzeit der Spritzgießmaschine maximal auszuschöpfen, betont Engel.

Medizinsektor, Automobilbau und Consumer-Elektronik sollen profitieren

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal dieser Engel-Fertigungslösung seien die großen Aufspannflächen der TL-Spritzgießmaschine. Weil, wie gesagt, keine Holme stören, lassen sich die Aufspannflächen bis an den Rand voll für ein Werkzeug ausnutzen. So passen große Mehrkavitäten-Werkzeuge auf vergleichsweise kleine Spritzgießmaschinen, was Platz spart und die Flächenproduktivität steigert, wie Engel betont. Die Folge sind niedrigere Stückkosten.

Als Zielgruppe für e-motion-TL-Maschine plus Mikrospritzaggregat sieht Engel außer die Medizintechnik auch die Consumer-Elektronikbranchne, die unter anderem für Smartphones sehr kleine elektronische Präzisionsbauteile und hochwertige Optikkomponenten braucht.

Durch die Trends zur Elektromobilität und zum autonomen Fahren könnte auch der Automobilbau zukünftig eine größere Zahl an Mikroteilen aus LSR gebrauchen. Auch Mehrkomponentenprozesse wird Engel mit dem neuen Mikrospritzaggregat an den Start bringen: zum Beispiel um Dichtungselemente mit sehr kleinen Schussvolumina direkt an einen Grundkörper anzuspritzen.

Keine Fakuma! Was nun?...

Mit der Engel-live-e-xperience geht der Kunststoffmaschinenbauer in dem Jahr, das keine Fakuma zulässt, neue Wege. Live-Exponate, ein Online-Fachkongress und One-on-One-Meetings mit den vertrauten, lokalen Ansprechpartnern sowie weiteren Experten sollen die virtuelle, interaktive Engel-live-e-xperience mit gleichen Erfolgsaussichten an den Start gehen lassen, wie sie eine reale Messe mit sich bringen würde. Hier gibt es detaillierte Informationen dazu.

(ID:46843768)