Suchen

Samag Mehrspindlige Bearbeitungszentren für hauptzeitparalleles Rüsten ausgelegt

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Modular aufgebaut sind die horizontalen Bearbeitungszentren MFZ mit zwei oder drei Spindeln, die Samag auf der AMB 2010 vorstellt.

Firma zum Thema

Alle Komponenten der neuen Bearbeitungszentren zeichnen sich durch hohe Steifigkeit und Thermostabilität aus, so der Hersteller. Bild: Samag
Alle Komponenten der neuen Bearbeitungszentren zeichnen sich durch hohe Steifigkeit und Thermostabilität aus, so der Hersteller. Bild: Samag
( Archiv: Vogel Business Media )

In der Maschine selbst schwenkt die W-Achse im Wechsel zwischen Bestückungs- und Bearbeitungsraum und ermöglicht so das Beschicken mit Werkstücken, während — durch ein Schott getrennt — im Innenraum die Bearbeitung und der Werkzeugwechsel läuft. Die optionalen B-Achsen für die Fünf-Achs-Bearbeitung sind einzeln angetrieben.

Alle Maschinenkomponenten zeichnen sich durch hohe Steifigkeit und Thermostabilität aus, so der Hersteller. Die Spindeln leisten in der Standardausführung je 28 kW. Die Nenndrehzahl beträgt 4200 min—1.

Die X-Achse des zweispindligen Bearbeitungszentrums hat einen Verfahrweg von 450 mm, in der dreispindligen Maschine von 300 mm. In beiden Ausführungen verfährt die Y-Achse mit Gewichtsausgleich über 500 mm.

Saalfelder Werkzeugmaschinen GmbH auf der AMB 2010: Halle 9, Stand C78

(ID:354569)