Kraft-Wärme-Kopplung Mini-Blockheizkraftwerke kommen groß heraus

Redakteur: Stéphane Itasse

Warum nur heizen, wenn man auch Strom erzeugen kann? Mit Blockheizkraftwerken lässt sich die Heizenergie wesentlich effizienter nutzen. Und Sie sind beileibe nicht nur für Großunternehmen: Mini-Blockheizkraftwerke erreichen inzwischen Dimensionen, die sich auch im kleinsten Betrieb einsetzen lassen.

Firmen zum Thema

Kleinere Blockheizkraftwerke wie das Vitoblock-200 eignen sich auch für Betriebe mit geringer Größe. (Bild: Viessmann)
Kleinere Blockheizkraftwerke wie das Vitoblock-200 eignen sich auch für Betriebe mit geringer Größe. (Bild: Viessmann)

Mini-Blockheizkraftwerke sind in Deutschland gefragt wie nie. Die Hersteller gehen davon aus, dass der Trend anhält. „diese Technologie wird neben anderen die Energietechnik der nächsten Jahre mitbestimmen“, erwartet Gerhard Kühnel, Mitarbeiter im Vertrieb für BHKW bei Wolf Heiztechnik in Mainburg.

Für die Betreiber kann sich eine Investition lohnen: „Eine Anlage im Gewerbe rechnet sich nach fünf bis acht Jahren, je nach Laufzeit und dem Preis des Stroms, der damit verdrängt wird“, erläutert Dietmar Weisenberger, Leiter Produktmanagement bei der Senertec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH in Schweinfurt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

„Blockheizkraftwerke sind bei richtiger Objektwahl und korrekter Auslegung sehr schnell wirtschaftlich. Zwischen drei bis vier Jahren erzielen sie die Vollamortisation. Bei den kleineren Blockheizkraftwerken mit 7- und 20-kW-Motoren sind es fünf bis sieben Jahre“, sagt auch Kühnel.

Blockheizkraftwerke nutzen eingesetzte Energie maximal aus

Ein Grund ist, dass die Blockheizkraftwerke mit ihrer Kraft-Wärme-Kopplung die eingesetzte Energie maximal ausnutzen. „Die Abgase der Vitobloc-200-BHKW werden in einem Wärmetauscher soweit abgekühlt, dass der darin enthaltene Wasserdampf kondensiert. Diese Wärme wird dem Heizungssystem zusätzlich zugeführt. Der Gesamtwirkungsgrad dieser Blockheizkraftwerke erreicht deshalb bis zu 96%“, sagt Dipl.-Ing. Alexander Braun, Produktmanager für Blockheizkraftwerke bei der ESS Energie Systeme & Service GmbH, einem Unternehmen der Viessmann-Group.

Unabhängigkeit von Versorgern oft sehr wichtig für den Kunden

Doch Geld sei nicht der einzige Aspekt. „Die Unabhängigkeit ist ebenfalls sehr wichtig für unsere Kunden. Wenn ich meinen Strom selbst erzeuge, kann ich gegenüber meinem Energieversorger anders auftreten und besser verhandeln“, erläutert Weisenberger. Wenn sich die Anlage rechnet, sei auch das Argument des Umweltschutzes für die Betreiber interessant.

(ID:29295610)