Suchen

Nickelbasislegierungen zerspanen Monstermäßiger Fräser kriegt Nickelbasislegierungen wunschgemäß klein

| Redakteur: Peter Königsreuther

Für die Zerspanung gehören Nickelbasislegierungen zur Königsdisziplin, heißt es, denn sie halten hohen thermischen sowie mechanischen Belastungen stand. Mit dem Monstermill NCR von Ceratizit bringe man aber auch die in Form.

Firmen zum Thema

Unaufhaltsam: Der Monstermill NCR von Ceratizit überzeugt erneut durch vergleichsweise lange Standwege und seiner hohen Prozesssicherheit. Diesmal bei der spanenden Bearbeitung von Nickelbasislegierungen.
Unaufhaltsam: Der Monstermill NCR von Ceratizit überzeugt erneut durch vergleichsweise lange Standwege und seiner hohen Prozesssicherheit. Diesmal bei der spanenden Bearbeitung von Nickelbasislegierungen.
(Bild: Ceratizit Deutschland)

Ob Energietechnik, Flugzeugbau oder Chemiesektor – keine dieser Industrien kommt ohne die schwer zerspanbaren Nickelbasislegierungen aus – eben aus den genannten robusten Eigenschaften. Diese stellen aber die Zerspanung vor echte Herausforderungen. Nichts geht dabei ohne speziell konzipierte Zerspanungswerkzeuge. Zu diesen, betont Ceratizit, gehört der Monstermill NCR. Stellt sich die Frage, was der Werkzeugspezialist sich überlegt hat, um Zerspanern eine Möglichkeit an die Hand zu geben, die diese unbeugsamen Werkstoffe fügsamer macht.

Da ist einmal die Geometrie, die man verschleißoptimal auf Nickelbasislegierungen hin ausgelegt habe.

Auch ein verstärkter Durchmesser des konisch ansteigenden Werkzeugkerns minimieren die Abnutzung, heißt es weiter.Ceratizit betont ein weiteres Mal die sogenannten Dragonskin-Beschichtung, die dem Verschleiß ebenso entgegenwirkt. Besonders in puncto Hitzeresistenz und mechanischer Widerstandskraft spiele diese Neuentwicklung ihre Trümpfe aus.

Der Monstermill NCR ist seit rund einem Monat erhältlich und gilt als ein Highlight im Up-2-Date-Katalog. Die Monstermill-Familie besteht übrigens momentan aus insgesamt acht Typen für die Zerspanung diverser Werkstoffe.

(ID:46665446)