Suchen

Kurbelwellenbearbeitung Neue Korundschleifmaschine bearbeiet Zapfen und Flansch

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mit der Zema Numerika GH 1500 sollen sich Flansch und Zapfen an bis zu 1,5 m langen Kurbelwellen besonders wirtschaftlich und präzise bearbeiten lassen. Das steckt dahinter...

Firmen zum Thema

Zema hat mit der Numerika GH 1500 eine Korundschleifmaschine entwickelt, die Flansch und Zapfen an Kurbelwellen einfach und präzise bearbeiten kann.
Zema hat mit der Numerika GH 1500 eine Korundschleifmaschine entwickelt, die Flansch und Zapfen an Kurbelwellen einfach und präzise bearbeiten kann.
(Bild: Junker Group)

Die Rundschleifmaschine Numerika erfüllt verlässlich die Anforderungen für die Serienproduktion von Kurbelwellen bei Thyssenkrupp, betont der Hersteller gleich am Anfang. Für perfekte Schleifergebnisse sorgten einmal mehr ein verwindungssteifes Maschinenbett, hydrostatische Führungen sowie hydrostatisch gelagerte Schleifspindeln. Die benutzerfreundliche Steuerung bringt die erforderliche Eingabemaske für das Schleifen mit Korund mit, so Zema.

Die Thyssenkrupp Forged Technologies betreibt im Übrigen 17 Standorte in 8 verschiedenen Ländern und ist Teil der Thyssenkrupp AG mit ihrem Hauptsitz in Essen. In seinen 21 Jahren bei Thyssenkrupp war der Verfahrensleiter Jose Fernando Dias de Moraes an mehreren Schleifprojekten an verschiedenen Produktionsstandorten des Unternehmens aktiv beteiligt.

Bildergalerie

Einsatzspektrum und technische Daten

Seit vier Jahren agiert der Brasilianer Dias de Moraes am Standort in Thyssenkrupp-Standort Danville. Zusammen mit sechs weiteren Ingenieuren, die zu seinem Team gehören, ist er für vier Produktionslinien verantwortlich. Die Numerika GH 1500 schleift dort Kurbelwellen im 3-Schicht-Betrieb an sieben Tagen in der Woche. Die Linie, welche hauptsächlich Kurbelwellen für Lkw und Baumaschinen für Hersteller aus aller Welt fertigt, werde noch in diesem Jahr um eine zusätzliche Numerika GH 1500 erweitert.

Folgende wichtige technische Daten gibt der Hersteller bekannt:

  • Schleiflänge: 1500 mm;
  • Einspannlänge: 1700 mm;
  • Spitzenhöhe: 230 mm;
  • Maximales Werkstückgewicht: 250 kg;
  • Umlaufdurchmesser: 450 mm;
  • Maximaler Schleifscheibendurchmesser: 760 (915) × 304,8 mm;
  • Leistung des Schleifscheibenmotors: 18 (30) kW;
  • Schleifscheibenbreite: 150 mm;
  • Programmierbare Drehzahl: 500 mm-1;
  • Werkstückspindel Innen-Morsekegel: 5
  • Reitstockpinole Innen-Morsekgegel: 5, Hublänge: 60 mm, Konizitätskorrektur: ± 0,15 mm;
  • Gesamtleistung: 30 (45) kW;
  • Steuerung: Fanuc 0i TD, Fanuc 0i F;
  • Anlagengewicht: 15 t;
  • Abmessungen: 4660 mm × 3150 mm × 2450 mm.

„Wir haben mit der Numerika eine Maschine aus der Produktionslinie ersetzt, weil die zuvor eingesetzte Maschine nicht mehr zuverlässig arbeitete. Wir hatten schon einige Projekte an anderen Thyssenkrupp-Standorten zusammen durchgeführt. Der Preis und der Service stimmen einfach.

(ID:46870850)