Werkzeug- und Formenbau Neue Sicherheitskupplung für die Temperierung

Redakteur: Peter Königsreuther

Hasco hat sich über Sicherheitskupplungen Gedanken gemacht und nun, wie es heißt, eine revolutionäre Neuentwicklung anzubieten, die sicher vor ungewolltem Entkuppeln schützt.

Firmen zum Thema

Mit den neuen Sicherheitskupplungen Z80700HT/... bis Z80801HT/... setzt der Normalienspezialist Hasco nach eigenen Angaben einen Meilenstein in puncto Sicherheitsstandards für die Werkzeugtemperierung.
Mit den neuen Sicherheitskupplungen Z80700HT/... bis Z80801HT/... setzt der Normalienspezialist Hasco nach eigenen Angaben einen Meilenstein in puncto Sicherheitsstandards für die Werkzeugtemperierung.
(Bild: Hasco)

Mit den neuen Sicherheitskupplungen Z80700HT/... bis Z80801HT/... setze Hasco einen Meilenstein in Bezug auf die Sicherheitsstandards für Werkzeugtemperierungen. Dabei, heißt es, schützt eine automatische Sicherheitsverriegelung gegen das ungewollte Entkuppeln.

Die Zwangsdrehführung an der Verriegelungshülse ermögliche zwar nach wie vor ein einfaches Entkuppeln. Sicherheitshalber sei die Entriegelungsbewegung aber jedes Mal ganz bewusst durchzuführen, um die Gefahr einer versehentlichen Entkuppelung wirkungsvoll und garantiert zu bannen. Eine deutlich sichtbare, grüne Farbcodierung hinter der Verriegelungshülse signalisiert zuverlässig, ob alles korrekt und gesichert eingekuppelt ist, wie Hasco erklärt.

Maximales Leistungsniveau für die Werkzeugtemperierung

Die neuen Sicherheitskupplungen eignen sich demnach ideal für Temperieranwendungen mit Kalt- oder Heißwasser beziehungsweise Temperieröl, wobei hochtemperaturfeste Dichtringe eine maximale Beanspruchbarkeit sicherstellen sollen. Sie sind laut Hasco mit dem bewährten Hasco-Temperiersystem kompatibel, in den Durchmessern 9 und 13 mm erhältlich und wahlweise absperrend oder mit freiem Durchgang sowie mit Anschlussgewinde oder Schlauchtülle ausgestattet. Um einen höchstmöglichen Sicherheitsstandard zu genießen, empfehle es sich, die Sicherheitskupplungen mit hydraulisch verpressten Schläuchen zu nutzen.

(ID:45631174)