Höheres Montagelevel Neue TOX-Montagepresse überwacht Fertigung lückenlos

Quelle: Pressemitteilung von TOX Pressotechnik

Anbieter zum Thema

Sämtliche Kleinstmontageprozesse können jetzt mit dem jüngsten Zugang in Sachen Standardpressen von TOX komplett kontrolliert werden. Und so geht`s ...

TOX Pressotechnik erweitert sein Programm an Standardpressen mit der Flexpress Compact, die ihre Parameter selbst im Blick hat, wie es heißt. Sie ist etwa für die Kleinstmontage konzipiert. Hier mehr Details zur Funktion und zum neuen Design.
TOX Pressotechnik erweitert sein Programm an Standardpressen mit der Flexpress Compact, die ihre Parameter selbst im Blick hat, wie es heißt. Sie ist etwa für die Kleinstmontage konzipiert. Hier mehr Details zur Funktion und zum neuen Design.
(Bild: TOX Pressotechnik)

TOX Pressotechnik erweitert sein Programm an Standardpressen mit der Flexpress Compact, die ihre Parameter selbst im Blick hat, wie es heißt. Das neue Pressensystem erlaube nämlich nicht nur den flexiblen Werkzeugaustausch, sondern überwache auch den Montageprozess. Außerdem erstellt sie auf dieser Basis Analysen. Der baden-württembergische Maschinenbauer etabliert mit der Neuentwicklung zudem ein von Grund auf überarbeitetes Pressendesign, wird außerdem betont. Erstmals löst sich TOX Pressotechnik nämlich von seinem bekannten Look, ohne ihn aber gänzlich zu eliminieren. Jetzt dominiert die Farbe Weiß. Akzente in Grün und Magenta sollen aber auch die Standardpresse im neuen „Gewand“ eindeutig als von TOX Pressotechnik stammend kennzeichnen. Das Ganze soll auch einen Touch moderner aussehen. Sie sei ideal für die präzise und kniffelige Montage in der Kleinst- oder Serienmontage ausgelegt.

Kompakte Presse mit Schaltschrank im Gehäuse

Der als kompakt geschilderte Handarbeitsplatz nimmt auf einem Tisch nur eine Stellfläche von rund 425 Millimeter × 703 Millimeter ein, heißt es zu den technische Merkmalen. Die Steuerung sei so intuitiv, dass der Anwender mit wenigen Klicks über das 13-Zoll-UDI-Panel (Universal Data Interface) einen neuen Prozess anlegen könne. Das ist laut Hersteller wichtig, weil die Standardpresse einsatzflexibel konzipiert ist – ihr Werkzeug ist nämlich schnell auf alle von TOX beherrschten Prozesse wie Clinchen, Nieten oder Einpressen anpassbar. Erstmals sei in den Schaltschrank das Pressengehäuse integriert, um den Platzbedarf einer Tischpresse zu minimieren.

Bildergalerie

Montagetechnischer Flüsterer in vier Varianten

Der elektromechanische Antrieb der neuen Montagepresse, der TOX Electricowerdrive, sitzt unter einer schalldämpfenden Abdeckung. Er treibt die Presse je nach Variante mit 5, 10, 30 oder 60 Kilonewton an. Die integrierte Sensorik erfasst jeden Vorgang und liefert die Daten an die Prozessüberwachung, wie der Hersteller erklärt. Diese wertet die Informationen aus, erstellt Analysen und gewährleistet so die Rückverfolgbarkeit eines jeden Bauteils. Für einen sicheren Betrieb sorgen eine leise und schnell schließende elektrische Schutztür – ebenso mit magentafarbenem Akzent – sowie eine RGBW-Beleuchtung des Arbeitsraums (Rot-Grün-Blau-Weiß-LED). So funktioniert aber auch, dass es rot leuchtet, im Falle eines Problemteils und grün, wenn es sich um ein Gutteil handelt.

(ID:48523949)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung