Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover-Messe 2017/Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik

Ohne Starkstrom Bolzen schweißen

| Redakteur: Beate Christmann

Bolzenschweißen ohne Starkstrom: Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik präsentiert eine neue Geräteserie auf der Hannover Messe 2017 im Rahmen der Leitmesse für Research & Technology auf dem Gemeinschaftstand „Bayern innovativ“.
Bolzenschweißen ohne Starkstrom: Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik präsentiert eine neue Geräteserie auf der Hannover Messe 2017 im Rahmen der Leitmesse für Research & Technology auf dem Gemeinschaftstand „Bayern innovativ“. (Bild: Soyer)

Firma zum Thema

Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik hat mit der Serie BMK-8-i leistungsstarke Bolzenschweißgeräte entwickelt, für deren Nutzung Starkstrom nicht mehr erforderlich ist. Auf der Hannover Messe 2017 finden Besucher die neue Technik auf dem Gemeinschaftsstand „Bayern innovativ“ vom 24. bis 28. April 2017 in Halle 2, Stand A52.

Mit Bolzenschweißgeräten, die trotz hoher Leistung einen vergleichsweise geringen Energieverbrauch aufweisen sollen, präsentiert sich Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik auf der Hannover Messe 2017. In Halle 2, Stand A52 zeigt der Hersteller von Produkten für Befestigungstechnik auf dem Gemeinschaftsstand „Bayern innovativ“ vom 24. bis 28 April 2017 seine Neuentwicklung, die Bolzenschweißgeräteserie BMK-8-i.

Geräte für den mobilen Einsatz

Die kompakte Gerätegeneration mit 1-phasigem 230-V-Anschluss ist auf den mobilen Einsatz in Werkstätten oder bei Montagen ausgelegt. Durch die Invertertechnologie und die standardmäßig integrierte SRM-Technology sollen Bolzen aus Stahl und rostfreiem Stahl bis Größe M10 mit nur 300-A-Schweißstrom verarbeitet werden können – Starkstrom ist laut Hersteller nicht mehr erforderlich. Ausgestattet mit der optionalen Schweißpistole PH-9 SRM12 soll zudem durch eine optimierte Schutzgasglocke mit integrierter Schutzgaszuführung der Gasverbrauch deutlich reduziert werden. Auch große und schwere Gasflaschen sollen demnach künftig wegfallen.

Vereinfachte Bedienung

Soyer sieht weitere Vorteile in der Anwendung seiner Geräte mit Schweißergebnissen ohne Wulst und Schweißspritzer, einem geringen Gerätegewicht von 9,5 kg und der daraus resultierenden vereinfachten Bedienung. Zudem soll der Einsatz von Keramikringen beim Schweißen hinfällig sein. Das Unternehmen beziffert die Kosten- und Energieeinsparungen mit bis zu 70 %, die Schutzgaseinsparung mit bis zu 90 %.

Alle Produkte werden laut Soyer in Deutschland produziert und führen den zertifizierten Herkunftsnachweis Made in Germany durch den TÜV-Nord.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44617180 / Verbindungstechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen