Suchen

Covestro Optisch reines Polycarbonat sorgt in China für Durchblick

| Redakteur: Peter Königsreuther

Polycarbonat (PC) ist laut Covestro ein idealer Kunststoff für die Herstellung von Linsen, die in Sehhilfen und Sonnenbrillen eingesetzt werden. PC ist leicht, schlagbeständig, splittert nicht und ist langlebig – wenn man das richtige PC dafür wählt.

Firmen zum Thema

Für seine Korrektur- und Sonnenschutzlinsen verwendet der chinesische OEM Jiangsu Sigo Optical jetzt Polycarbonate von Covestro, die für optische Anwendungen prädestiniert sind, weil sie, wie es heißt, über eine höhere optische Reinheit als andere Materialien verfügen und außerdem die Produktionsausbeute verbessern.
Für seine Korrektur- und Sonnenschutzlinsen verwendet der chinesische OEM Jiangsu Sigo Optical jetzt Polycarbonate von Covestro, die für optische Anwendungen prädestiniert sind, weil sie, wie es heißt, über eine höhere optische Reinheit als andere Materialien verfügen und außerdem die Produktionsausbeute verbessern.
(Bild: Covestro)

Wie Covestro betont, sind aber nicht alle Typen gleichermaßen für optische Anwendungen geeignet. Das Unternehmen habe aber spezielle Qualitäten seines Polycarbonats Makrolon entwickelt, die sich durch sehr gute optische Eigenschaften, hohe mechanische Festigkeit, Härte und Tragekomfort auszeichnen sollen. Dieses Eigenschaftsbild hat auch den chinesischen Linsenhersteller Jiangsu Sigo Optical Co., Ltd., der ein höherwertiges PC für seine Korrektur- und Sonnenschutzlinsen suchte, dazu bewogen, künftig die optischen Polycarbonate von Covestro zu verarbeiten. Und nicht zuletzt sollen sie die Produktionsausbeute erhöhen.

Polycarbonat für Schutz und Sehkraft

Für Korrekturlinsen setze Jiangsu Sigo Optical den Typ Makrolon DP1-1821 ein, der speziell für den ophthalmischen (das Auge betreffenden) Markt entwickelt wurde. Das Produkt ist in verschiedenen transparenten Farbtönen erhältlich und bietet eine Reihe von Vorteilen für Korrekturlinsen, heißt es: eine hohe optische Reinheit und Durchlässigkeit sowie geringe Streuung und UV-Stabilisierung. Bei der Verarbeitung zeichne sich das Material durch hohe Viskosität und gute Entformbarkeit aus.

Für Outdoor-Aktivitäten aber komme es auf UV-Schutz, Schlagbeständigkeit und Stil an. Für seine Hochleistungssonnengläser verwendet Jiangsu Sigo Optical deshalb den neuen Typ Makrolon LQ2887. Die Abkürzung „LQ“ steht dabei für „Lens Quality“, also Linsenqualität.

Mehr aus der Covestro-Ideenschmiede:

Schädliche UV-Strahlung kommt nicht an

Makrolon LQ2887 biete sicheren UV-Schutz bis zu einer Wellenlänge von 400 nm und blockiere damit Strahlung des energiereichen UV-A- und UV-B-Spektrums. Das Produkt ermöglicht es dünne, modische und trotzdem robuste Linsen anzufertigen, wie Covestro betont. Es sei dadurch auch gut für Outdoor-Sportarten wie Mountain Biking und Beachvolleyball geeignet. Der UV-Schutz komme vor allem am Strand und im Schnee zum Tragen, wo die schädliche UV-Strahlung besonders stark reflektiert werde. Mit seiner mittleren Viskosität und leichten Entformbarkeit lässt sich auch dieses Covestro-Polycarbonat gut verarbeiten. Zusätzlich zu den Materialien biete man auch umfangreiche technische Unterstützung an.

Schnelle Umstellung in der Serienfertigung

„Unsere augenoptischen Sigo+ Linsen erfüllen aufgrund der Eigenschaften des Covestro-Materials die Qualitätsanforderungen des Marktes“, sagt Liu Jianzhong, Geschäftsführer von Jiangsu Sigo Optical. Covestro habe das chinesische Projektteam sehr gut unterstützt, so dass man die Produktionslinien innerhalb von nur drei Monaten komplett auf das neue Material umrüsten konnte.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45229002)