Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Knuth

Per Motor angetriebene Tafelschere sortiert lange und kurze Abschnitte

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Nova TS 1275/4.0 von Knuth ist eine motorisch angetriebene Tafelschere für den Industriebereich, die einen angetriebenen Hinteranschlag hat und lange Blechstücke von kurzen Abschnitten unterscheiden kann. Während längere Abschnitt im Rückseitenbereich der Anlage abgelegt werden, sortiert sie Stücke unter 300 mm, geschützt von einer Klappe, im Vorderbereich, wie Knuth erklärt.
Bildergalerie: 3 Bilder
Die Nova TS 1275/4.0 von Knuth ist eine motorisch angetriebene Tafelschere für den Industriebereich, die einen angetriebenen Hinteranschlag hat und lange Blechstücke von kurzen Abschnitten unterscheiden kann. Während längere Abschnitt im Rückseitenbereich der Anlage abgelegt werden, sortiert sie Stücke unter 300 mm, geschützt von einer Klappe, im Vorderbereich, wie Knuth erklärt. (Bild: Knuth)

Knuths motorische Tafelschere Nova TS 1275/4.0 mit, wie es heißt, motorischem Hinteranschlag, gilt als Hochleistungssystem für die industrielle Produktion.

Der Hinteranschlag ist robust und so allen Alltagsbelangen gewachsen, heißt es. Das Wunschmaß wird über einen Drehregler eingestellt, der auch mit Handschuhen bedient werden kann. „Return To Sender“ nennt Knuth außerdem ein zum Patent angemeldetes Feature, das geschnittene Blechstücke auffängt und längenabhängig an die Vorder- oder Rückseite der Nova TS 1275/4.0 verteilt. Viel Zeit spare der Anwender deshalb bei relativ kurzen Abschnitten, die unter 300 mm messen. Denn diese würden durch eine Klappe geschützt, an der Vorderseite der Maschine zu Entnahme abgelegt werden. Längere Werkstücke werden in einer Auffangwanne im Sicherheitsbereich, also an der Rückseite der Tafelschere, aufgefangen, so Knuth.

Langlebiger sowie ergonomischer Blechschneider

Ihre Langlebigkeit verdanke sie ihren sehr stabilen, fein einstellbaren Führungen. Weil die Messer präzise geschliffen sind, wie Knuth anmerkt, könnte die Anlage auch für eine gelegentliche Bearbeitung von Blechen mit einer Zugfestigkeit von 400 N/mm² und maximal 2 mm Dicke genutzt werden. Wer noch festeren Materialien oder viel Edelstahl bearbeiten will, sollte sich jedoch die optional erhältlichen Spezialmesser anschaffen.

Als Made-in-Europe-Anlage, bestehe sie aus hochwertigen Materialien und werde mithilfe modernster Fertigungsmethoden hergestellt. Das Gestell ist eine vollverschweißte Stahlkonstruktion, die, wie Knuth betont, keine feste Verbindung zu einem Fundament benötigt. Der Messerbalken wird laut Knuth über eine großzügig dimensionierte Exzenterwelle beidseitig synchron bewegt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45158100 / Trenntechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen