Suchen

Teilereinigung/Hochdruckstrahlen Piller Entgrattechnik arbeitet trotz Insolvenz weiter

| Redakteur: Stéphane Itasse

Piller Entgrattechnik in Ditzingen wird nach dem Insolvenzantrag in vollem Umfang fortgeführt.

Firmen zum Thema

Ein Liquiditätsengpass hat Piller Entgrattechnik in die Insolvenz gezwungen.
Ein Liquiditätsengpass hat Piller Entgrattechnik in die Insolvenz gezwungen.
(Bild: Piller Entgrattechnik)

Der Hersteller von Anlagen zur Teilereinigung und zum Hochdruckstrahlen hatte Ende Februar aufgrund eines Liquiditätsengpasses den Antrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Ludwigsburg den Rechtsanwalt Martin Mucha aus der Kanzlei Grub Brugger Partnerschaft eingesetzt, wie die Kanzlei mitteilt. In den kommenden Wochen will sich Mucha einen Überblick verschaffen und die Sanierungsoptionen prüfen. Denkbar sind sowohl ein Insolvenzplan als auch ein Einstieg von Investoren.

„Die Piller Entgrattechnik GmbH ist ein operativ gut aufgestelltes Unternehmen mit wettbewerbsfähigen Produkten und einem hochkarätigen Kundenstamm“, sagt Mucha. „Auch die Kunden und Lieferanten haben bereits zum großen Teil ihre Unterstützung signalisiert. Das sind gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Sanierung.“ Der Jahresumsatz lag zuletzt bei rund 20 Mio. Euro, das Unternehmen beschäftigt rund 110 Mitarbeiter.

(ID:46401671)