Suchen

Brabender auf der Fakuma 2018 Polymere auf Rheologie und Extrudierbarkeit prüfen

| Redakteur: Peter Königsreuther

In Friedrichshafen zeigt Brabender seine hochwertigen Syteme zur Qualitätsprüfung. Mit Fokus auf Rheologie und Extrusion präsentiere man den Plastograph-EC plus, ein Drehmoment-Rheometer für anwendungstechnische Untersuchungen in Labor und Technikum.

Firmen zum Thema

Brabenders Plastograph EC plus kommt mit Messkneter, heißt es. Am Stand 6208 in Halle A6 zeigt das Unternehmen diese hochwertige Möglichkeit für die Qualitätsprüfung von Kunststoffen.
Brabenders Plastograph EC plus kommt mit Messkneter, heißt es. Am Stand 6208 in Halle A6 zeigt das Unternehmen diese hochwertige Möglichkeit für die Qualitätsprüfung von Kunststoffen.
(Bild: Brabender)

Mit seinem 3,8-kW-Motor, einem Drehmoment-Messbereich von 200 Nm und Drehzahlen von 0,2 bis 150 min-1 ist der Plastograph-EC plus der ideale Messantrieb für praxisorientierte Untersuchungen. In Verbindung mit Labormessknetern oder -extrudern als Messvorsatz könnten Aufgaben wie die Material- und Rezepturentwicklung, die Materialprüfung, die Qualitätskontrolle, die Prozessoptimierung oder Kleinproduktion von Mustern für weitere Untersuchungen gelöst werden. Für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Drehmoment und Drehzahl bietet Brabender die Plasti-Corder-Lab-Station an. Mit 16 kW Antriebsleistung stelle arbeite sie mit einem Drehmoment von 400 Nm und Drehzahlen bis 350 min-1 und könne mit allen Messvorsätzen des Brabender-Baukastensystems bestückt werden.

Mit optimalen Parametern extrudieren

Und die Brabender-Messkneter simulieren, wie es heißt, alle für die Herstellung und Verarbeitung von Polymeren und anderen plastifizierbaren Materialien relevante Prozesse (etwa Mischen, Kneten, Mastizieren). Für unterschiedlichste Anwendungen, so Brabender, stehen verschiedene Schaufelgeometrien zur Verfügung. Alternativ zu den Messknetern könnten auch Messextruder an die beiden Drehmoment-Rheometer angeschlossen werden. Diese ermöglichten die realitätskonforme Simulation von Produktionsprozessen. Das Brabender-Baukastensystem ermöglicht auch dafür die Zusammenstellung kompletter Extrusionssysteme für die verschiedensten Aufgaben, heißt es. Alle Messwerte, wie Drehmoment, Masse- und Regeltemperaturen sowie Schmelzedruck würden kontinuierlich registriert und grafisch oder tabellarisch angezeigt. Anhand dieser Messgrößen lassen sich die optimalen Verfahrensparameter für jede Produktionsanlage einstellen, wie Brabender erklärt.

Weitere Brabender-Highlights auf der Fakuma:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45555104)