ONA Electroerosion auf der EMO 2017 Produktive Erodiermaschinen für Einsteiger und spezielle Anwendungen

Redakteur: Peter Königsreuther

ONA Electroerosion ist Spezialist für die Entwicklung von Drahterosionsanlagen. Zur EMO zeigt man unter anderem automatisierte EDM-Systeme für Einsteiger und etwas ganz Spezielles für die Fertigung großer Räder in der Turbinenindustrie. Halle 13, Stand C86

Firmen zum Thema

Die Drahterodiermaschine AV100 von Ona Electroerosion aus Spanien wurde zur Fertigung großer Räder für die Turbinenindustrie konzipiert.
Die Drahterodiermaschine AV100 von Ona Electroerosion aus Spanien wurde zur Fertigung großer Räder für die Turbinenindustrie konzipiert.
(Bild: paulgari.com)

ONA EDM stellt sich als europäisches Technologieunternehmen vor, das kundenspezifische Lösungen in der Werkzeugmaschinenbranche bietet. Auf der EMO Hannover 2017 wird eine der größten Erodiermaschinen auf dem Markt vorgestellt, die für die Herstellung großer Räder für die Turbinenindustrie entwickelt wurde. Wie das spanische Unternehmen betont, sind Präzision, Wirtschaftlichkeit und hochwertige Oberflächenqualität bei der Bearbeitung komplexer Werkstücke für kritische Flugzeugbauteile, zu denen auch Turbinenschaufeln, Leitschaufeln und Slots gehören, ganz entscheidende Aspekte für den Fertigungserfolg.

Weltgrößte Drahterosionsmaschine

Das ONA arbeite seit einem Vierteljahrhundert mit führenden Luftfahrtunternehmen zusammen, um diesen bei der Herstellung dieser Art von Anwendungen mit maßgeschneiderten EDM-Anlagen helfen zu können. Die neue Drahterodiermaschine AV100 wird als gutes Exempel für dieses Konzept beschriben, denn sie wurde speziell zur Herstellung großer Räder für die Turbinenindustrie entwickelt. Obwohl sie eine der größten Erodiermaschinen am Weltmarkt sei, ermögliche der neu entwickelte Generator im Herz der Anlage die Feinbearbeitungen mit einer Oberflächengüte bis Ra = 0,1 µm, so ONA. Die CNC steuere bis zu acht Achsen parallel, was die Leistungsfähigkeit des Systems erheblich steigere und dem Anwender erhebliche Produktivitätsvorteile verschaffe.

Bildergalerie

Doppelkopf optimiert das Senkerodieren

Produktivität ist beim Erodieren das A und O, wie ONA betont. Das Unternehmen habe deshalb die Doppelkopf-Senkerodiermaschine der QX-Reihe entwickelt, die, wie es weiter heißt, mit zwei unabhängigen CNC-Generatoren arbeitet. Diese marktmäßig einzigartige Idee ermögliche das gleichzeitige sowie unabhängige Herstellen zweier Einsenkungen. Damit bietet die Anlage laut ONA die bestmögliche Wirtschaftlichkeit bei der Bearbeitung großer Werkstücke mit hoher technischer Komplexität. Sie sei deshalb besonders bei der Herstellung großer Formen für die Automobilindustrie die richtige Wahl. Der hoch steife, mechanische Aufbau der Maschine, der aus feinkörnigem Gusseisen mit Beimengung von Graphit bestehe, ermögliche die Bearbeitung von Werkstücken bis zu einem Maximalgewicht von 25 t. Nach Angaben von ONA leistet der neue Generator 30 % mehr als der marktübliche Standard, was höhere Effizienz, präzisere Endbearbeitung und mehr Produktivität bedeutet.

(ID:44872128)