Suchen

Schleifmittel Produktiver Hochleistungs-Grobschliff mit daueraggressiver Körnung

| Redakteur: Peter Königsreuther

Victograin heißt ein neu entwickeltes Schleifkorn von Pferd, dass laut Hersteller die Grobzerspanung auf ein höheres Leistungslevel hebt.

Firmen zum Thema

Das neu entwickelte Schleifmittel Victograin besteht aus fast perfekten dreieckigen Schleifkörnern, die für den Grobschliff per Schleifscheibe und Winkelschleifer sehr viele Vorteile eröffnen, wie der Hersteller Pferd verspricht.
Das neu entwickelte Schleifmittel Victograin besteht aus fast perfekten dreieckigen Schleifkörnern, die für den Grobschliff per Schleifscheibe und Winkelschleifer sehr viele Vorteile eröffnen, wie der Hersteller Pferd verspricht.
(Bild: Pferd)

Der Grund ist, dass es den Pferd-Entwicklern nämlich gelungen ist, ein fast perfekt dreieckig ausgeformtes Schleifkorn zu schaffen, das man so in eine Schleifscheibe betten kann, dass so gut wie nur die Spitzen der Körner nach oben ragen, erklärt Pferd. Diese geordnete Positionierung der recht schmalen Schleifkörner führe dazu, dass man sie auch besonders fest im Bindemittel verankern könne. Auch maximiert sich der Spanraum zwischen den vergleichsweise schlanken Körnern, heißt es weiter. In Sachen Abtragsleistung übertreffe Victograin andere Systeme um rund 30 % ohne sich so schnell abzunutzen, wie man das von üblichen Schleifwerkzeugen dieser Art kenne. „Unser Victograin gehört damit zu den leistungsfähigsten Schleifmitteln der Welt“, betont Ralf Heimann, unter anderem Produktmanager für Schleifmittel auf Unterlage, bei August Rüggeberg GmbH & Co. KG. Das dreieckige, präzisionsgeformte Format des Hochleistungsschleifmittels se ein Hauptgrund für die überlegene Leistungsfähigkeit des Korns.

Toblerone-Artiges Präzisionsschleifkorn mit inneren Werten

Auch der strukturelle Aufbau der Victograin-Dreiecke ist speziell angepasst, so Heimann weiter. Denn die sehr kleinen Kristalle innerhalb eines Dreieckgefüges böten ein optimales Verschleißverhalten, weil so stets sehr scharfe Schneiden zur Verfügung stünden und nur ein notwendiges Minimum des Schleifkorns respektive der Dreiecke bei der Arbeit wegbreche. Im Einsatz treffen die Schleifkornschneiden der, wie Pferd nochmals betont, form- und größengleichen Dreiecke in einem zerspanungtechnisch gesehen optimalen Winkel auf das Werkstück. Somit benötige das einzelne Schleifkorn nur relativ wenig Energie, um in das Werkstückmaterial einzudringen. „Der Anwender profitiert auf diese Weise von einem effizienten Zerspanungsprozess mit schnellem Arbeitsfortschritt, hoher Standzeit und geringerem Wärmeeintrag in das Werkstück“, so Heimann. Antriebsseitig seien die Anforderungen gering genug, damit die mit dem Korn bestückten Victograin-Werkzeuge einfach mit handelsüblichen Winkelschleifern eingesetzt werden könnten.

Bildergalerie

Schleifen mit ergonomischen und wirtschaftlichen Vorteilen

Für die Grobzerspanung mit dem Winkelschleifer bietet Pferd drei unterschiedliche Werkzeugarten an, heißt es weiter: Den klassischen Fiberschleifer, das patentierte Schnellspann- und Kühlsystem Combiclick oder das System CC-Grind Solid, als Ersatz für die Schruppscheibe. „Hier gibt es für jede Anwendung die passende Lösung“, verspricht der Pferd-Produktmanager Heimann. Für kleinere, schwer zugängliche Bearbeitungsstellen stehen außerdem Victograin-Werkzeuge in der bekannten Combiclick-Serie zur Verfügung. Pferdergonomics empfiehlt den Griff zum Victograin-Werkzeug, um die Vibrations-, Lärm und Staubentwicklung nachhaltig zu senken und den Arbeitskomfort zu verbessern. Und Pferdefficiency verweist auf den Vorteil, dass damit das lange, ermüdungsarme und ressourcenschonende Arbeiten bei perfekten Ergebnissen in kürzester Zeit machbar ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46201256)