Beck Automation auf der Fakuma 2017 Produktives In-Mould-Labelling für Kaffeekapseln gleich vierfach

Redakteur: Peter Königsreuther

Beck Automation aus der Schweiz demonstriert im Rahmen der Fakuma, wie man robuste, aromaversiegelte Kaffeekapseln superleicht und natürlich produktiv mittels pfiffiger Werkzeugtechnik fertig dekoriert herstellen kann. Halle A7 am Stand 7303.

Firmen zum Thema

Swiss made 4-Kavitäten-Performance pur: die IML-Anlage Single Serve Capsule von Beck Automation sorgt produktiv für haltbare und aromaversiegelte Kaffeekapseln. Eine echte Fakuma-Premiere, sagt Beck Automation.
Swiss made 4-Kavitäten-Performance pur: die IML-Anlage Single Serve Capsule von Beck Automation sorgt produktiv für haltbare und aromaversiegelte Kaffeekapseln. Eine echte Fakuma-Premiere, sagt Beck Automation.
(Bild: Beck Automation)

Frischer Kaffee aus der Kaffeekapsel zählt seit Jahren zu den Rennern, wenn man schnell und einfach einen aromatischen Kaffee zubereiten möchte, wie Beck Automation weiß. Die Aufgaben einer klassischen Einweg-Kaffeekapsel seien durchaus vielfältig: Das Aroma des Kaffees soll sich nach langer Haltbarkeit der Verpackung in der Kaffeekapselmaschine optimal entfalten. Die Kapsel soll das Lifestyle- und Luxusgefühl des Kaffeegenusses signalisieren. Sie soll die Wiedererkennung der Marke gewährleisten und Informationen zum Inhalt bereithalten. Nach der Funktion soll die Einweg-Verpackung möglichst unauffällig verschwinden und zudem im Herstell- und Verwendungszyklus eine saubere Ökobilanz aufzeigen.

Ultraleichte IML-Premiere auf der Fakuma

Das klingt erst mal einfach ist aber, siehe Alukapsel, dem Verbraucher zunehmend schwerer zu vermitteln. Das Ökobewusstsein der Verbraucher wächst seit Jahren spürbar. Eine Mehrkomponenten-Spritzgiesslösung mit Barriereeigenschaften plus IML zur Dekoration könnte genau die richtige Antwort sein. Das schont Ressourcen und die Verpackung wird optisch aufgewertet, denn IML-Anwender kennen die klassischen Stärken des IML: Attraktive Anmutung der Verpackung. Beck Automation entwickelte vor dem, wie es weiter heißt, Hintergrund einer anlaufenden Nachfrage eine IML-Anlage für hochwertige Kaffeekapseln auf Kunststoffbasis. Als Premiere werde die neue Anlage dem Publikum auf der Fakuma 2017 vorgestellt. Nino Zehnder, Vertriebsleiter, Beck Automation: „Das Resultat ist eine hochdynamische, präzise und bedienfreundliche Anlage zur IML-Dekoration. Die Einweg-Kaffeekapsel wird dadurch ökologisch und von der Optik aufgewertet. Das Aroma des Kaffees soll marktgängigen Lösungen in nichts nachstehen, sondern sie sogar noch übertreffen.“

Bildergalerie

(ID:44920716)