Erl Automation / MAN Diesel & Turbo

Produktivitätssteigerung beim Blechzuschnitt durch neue Portalschneidanlage

Seite: 4/4

Anbieter zum Thema

Bei der Anschaffung der Portalschneidanlage standen Maschinen unterschiedlicher namhafter Hersteller zur Wahl. Weshalb sich MAN schließlich für die erlcut entschieden hat liege laut Hans-Jürgen Kröll, Leiter der Fertigungsplanung, maßgeblich an der Kompetenz und Zuverlässigkeit von Erl, aber auch an der örtlichen Nähe zum MAN Produktionsstandort in Deggendorf. „Das Anlagenkonzept, das uns die Firma Erl vorgestellt hat, hat uns überzeugt – insbesondere der Portalaufbau und die hohe Qualität der verbauten Komponenten. Aber auch die geringe Entfernung zu unserem Standort war ein entscheidender Faktor. Die Anfahrtszeiten sind kurz, die Servicetechniker können zeitnah vor Ort sein – davon versprechen wir uns im Bedarfsfall schnelle Unterstützung und entsprechend geringe Ausfallzeiten“, so Kröll. Außerdem sei Erl der einzige Anbieter gewesen, der MAN auch im Bereich Roboter mit neuer Plasmaschneidtechnik beliefern konnte. So habe man nun alles aus einer Hand und nur einen Ansprechpartner, der für Portal und Roboter verantwortlich ist.

Weitere Investitionen geplant

Nicht erst seit kurzem vertraut MAN auf die Schweiß- und Schneid-Kompetenz von Erl – vielmehr ist die Investition in eine Schneidmaschine aus dem Hause Erl die Fortsetzung einer bewährten Zusammenarbeit. „Bereits seit vielen Jahren arbeiten wir mit Erl zusammen und haben das Unternehmen als zuverlässigen Partner kennengelernt“, blickt Kröll zurück. Aber auch für die Zukunft könne er sich weitere gemeinsame Projekte gut vorstellen, konkret denkt er dabei an die Optimierung der in die Jahre gekommene Brennschneidmaschine und einen Roboter Biber zum automatischen Anfasen von Teilen für die Schweißnaht-vorbereitung.

(ID:44259298)