Suchen

Raus aus dem Messraum, rein in die Fertigung

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Die maßgeblichen Trends in der Karosseriemesstechnik

Die hohe Bedeutung der Karosseriemesstechnik für die Hersteller dimensioneller Messtechnik erkennt man auch daran, dass gleich zwei große Anbieter im kommenden Herbst große Events veranstalten wollen. Hexagon Metrology plant die feierliche Eröffnung seines neuen Automation Center in Wetzlar mit einer zweitägigen Fachveranstaltung für die Automobilindustrie und Zeiss IMT bietet innerhalb des Car-Body-Forums die Möglichkeit, sich über die Vernetzung von In-Line, At-Line und Off-Line zu informieren (siehe Kasten MM-Info Seite 64).

„Die Kombination aus Offline-Messungen im Messraum, prozessbegleitenden At-Line-Messungen in der Produktionsumgebung und prozessintegrierten Inline-Messungen, die sich gegenseitig ergänzen“, sind aus Sicht von Modrich die maßgeblichen Trends in der Karosseriemesstechnik. Trends wie Leichtbau oder Elektromobilität zeigen auch Auswirkungen in der Karosseriemesstechnik. Modrich: „Neue Materialien wie faserverstärkte Kunststoffe erweitern das Spektrum an unterschiedlichen Oberflächeneigenschaften. Das führt dazu, dass flexible Sensoren wie Zeiss AI-Max in der Karosseriemesstechnik auf dem Vormarsch sind.“ Der Sensor sei speziell für die roboterbasierte 3D-Inline-Messtechnik von Bohrungen und Löchern, Schraubgewinden und Bolzen entwickelt worden. Er kombiniere drei optische Messprinzipien miteinander, darunter ein spezielles Verfahren zum Messen von Bolzen, bei dem das Werkstück aus mehreren Richtungen beleuchtet wird. Aus den unterschiedlichen Schatten lasse sich die Geometrie ableiten. Aufgrund gleich dreier verschiedener Messprinzipien erfasse der Sensor effizient Messfeatures auf einer Vielzahl an Materialien.

Bildergalerie

Die Analysten von Frost & Sullivan sind jedenfalls optimistisch. Industrie 4.0, die intelligente Fabrik und die Nullfehler-Strategie: der Trend zur Automatisierung sei unbestreitbar und gewinne an Fahrt. Das Segment der Inline-Messtechnik in der Automobilindustrie werde voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 12,2 % bis 2018 wachsen. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43533533)