Suchen

Raus aus dem Messraum, rein in die Fertigung

| Autor/ Redakteur: Udo Schnell / Udo Schnell

Der stetige Vormarsch von Inline-Verfahren prägt die Messtechnik im Automobilbereich. Als Spezialisten für das Erfassen, Analysieren und Bereitstellen von Daten sind die Messtechniker aber auch ideale Partner für die Umsetzung von Industrie-4.0-Konzepten.

Firmen zum Thema

Die Smart-Inline-Measurement-Solutions-Messzelle ist die Komplettlösung von Hexagon Metrology für die automatisierte Prozess- und Qualitätskontrolle. Sie soll eines der Highlights bei der Eröffnung des neuen Automation Center in Wetzlar sein.
Die Smart-Inline-Measurement-Solutions-Messzelle ist die Komplettlösung von Hexagon Metrology für die automatisierte Prozess- und Qualitätskontrolle. Sie soll eines der Highlights bei der Eröffnung des neuen Automation Center in Wetzlar sein.
(Bild: Hexagon Metrology)

Einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. US-Dollar wird der globale Markt für dimensionelle Messtechnik in der Automobilindustrie im Jahr 2018 erwirtschaften. Damit zumindest rechnen die Analysten des Marktforschungsunternehmens Frost & Sullivan laut der Studie Analysis of the Dimensional Metrology Market in the Automotive Industry, die das Unternehmen im vergangenen September veröffentlicht hat.

Die schnelle Automatisierung in der Automobilfertigung ist den Angaben zufolge einer der Hauptgründe für die Nachfrage nach Inline-Messtechniklösungen in der Automobilindustrie. Einige Hersteller im Bereich Antriebe und Karosserierohbau werden demnach ihre herkömmliche, manuelle Messtechnik, wie Koordinatenmessmaschinen, durch Inline-Messtechniklösungen ersetzen. Im weiteren Verlauf werde die automatisierte End-to-End-Inline-Messtechnik die favorisierte Lösung für die führenden Automobilhersteller sein, während die Unternehmen versuchen, sich von ihren Wettbewerbern durch automatisierte Fertigungsanlagen abzuheben.

Bildergalerie

Mit ihrer Einschätzung, dass der Trend zur Inline-Messtechnik gehen wird, stehen die Analysten nicht alleine da, dies sehen auch Messtechnikexperten so. Uwe J. Keller, Bereichsleiter Marketing bei der Dr. Heinrich Schneider Messtechnik GmbH: „Ich möchte das Ganze unter dem Oberbegriff mobile Messtechnik zusammenfassen. Die Messtechnik geht raus aus dem Messraum und wird in unterschiedlichsten Bereichen der Produktion integriert, bis hin zu kabellosen, kleinen Messeinheiten mit teilebezogener Datenerfassung.“ Dieser Trend werde sich in den nächsten Jahren noch deutlich verfeinern und in großem Maße zunehmen. Die Qualitätssicherung dürfe nicht den Flaschenhals bilden, so Keller weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43533533)