Suchen

Übernahme durch Holding Rothenberger kauft Röhm

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Der familiengeführte Spannmittelspezialist Röhm wurde an die Dr. Helmut Rothenberger Holding verkauft. Die Familie zieht sich aus dem Unternehmen zurück.

Firmen zum Thema

Dr.-Ing. Joachim Hümmler, technischer Geschäftsführer der Röhm Unternehmensgruppe, gab den Verkauf an Dr. Helmut Rothenberger bekannt.
Dr.-Ing. Joachim Hümmler, technischer Geschäftsführer der Röhm Unternehmensgruppe, gab den Verkauf an Dr. Helmut Rothenberger bekannt.
(Bild: Gillhuber )

Der familiengeführte Spannmittelspezialist Röhm wurde an die Dr. Helmut Rothenberger Holding mit Wirkung zum 18. September 2017 verkauft. Das gab Joachim Hümmler, technischer Geschäftsführer der Röhm Unternehmensgruppe anlässlich einer Pressekonferenz bekannt.

Norbert Roos, Vertreter der Familie Röhm in der 4. Generation: „Wir freuen uns, mit der familiengeführten Unternehmensgruppe der Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH einen verlässlichen und kompetenten Käufer gefunden zu haben, als Garant für die weitere erfolgreiche Entwicklung und Fortführung der Röhm-Gruppe."

Best of Industry-Award: Stimmen Sie ab in der Betriebstechnik Wählen Sie Ihren Favoriten in der Kategorie Betriebstechnik! Das Fachmagazin MM Maschinenmarkt zeichnet 2018 zum dritten Mal die Besten der Besten aus. Qualifiziert für unseren hochrangigen Branchen-Award „Best of Industry“ sind nur Lösungen, die bereits einen Industriepreis gewonnen oder herausragende Markt-Resonanz erfahren haben. Sie als Leser entscheiden mit, welche die besten Industrie-Produkte des Jahres 2017 sind. Stimmen Sie für Ihre Favoriten ab und gewinnen Sie tolle Preise! In der Kategorie Betriebstechnik sind nominiert: Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe: LED-Beleuchtung zur Miete Proglove (Workaround GmbH): ProGlove MARK Röhm GmbH: Lubritool

Bei der Dr. Helmut Rothenberger Holding handelt es sich um eine familiengeführte Unternehmensgruppe in den Geschäftsbereichen Rohrwerkzeuge, Umwelttechnik, Werkzeugmaschinen, Handel und Immobilien. Dr. Helmut Rothenberger: „Das Traditionsunternehmen RÖHM bietet eine gute Basis, um den Anforderungen der Industrie 4.0 im Hinblick auf energiesparende und vernetzte Spann- und Greifsysteme für die Werkzeugmaschinen und Roboterindustrie gerecht zu werden.“

Laut Hümmler erhofft sich das Unternehmen durch den Verkauf an das Industriekonsortium Synergien für die weitere Entwicklung des Unternehmens.

Röhm auf der EMO Hannover 2017: Halle 3, Stand B72

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44886994)