Suchen

Spannmittel Schaublin-Rundlaufregel-System für Miniaturbauteile

| Redakteur: Jürgen Schreier

Mit SRS versetzt Schaublin Zerspaner in die Lage, beim Werkzeugschleifen oder bei Schleifanwendungen mit fliegender Werkzeugspannung noch genauer zu produzieren. Mit der neuen Variante SRS W 15 ist dies nun auch bis in den Miniaturbereich (Ø von 0,3 mm bis 10 mm) möglich.

Firma zum Thema

Durch das Rundlaufregel-System SRS lassen sich Spannzangen auf nahezu kaum messbare Rundlauf- und Taumelfehler wiederholbar einstellen. Mit der neuen Variante SRS W 15 (linksoben) ist dies nun auch bis in den Miniaturbereich möglich.
Durch das Rundlaufregel-System SRS lassen sich Spannzangen auf nahezu kaum messbare Rundlauf- und Taumelfehler wiederholbar einstellen. Mit der neuen Variante SRS W 15 (linksoben) ist dies nun auch bis in den Miniaturbereich möglich.
(Bilder: Schaublin)

Der Trend zu kleinen Bauteilen und Mikrowerkzeugen ist ungebrochen. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Bauteiloberflächengüte. Um die geforderten Ebenheiten in sehr extremen Toleranzfeldern zu drehen beziehungsweise zu schleifen, kann es sich der Hersteller nicht leisten, Spannmittel mit hohen Rundlauf- und Taumelfehlern einzusetzen.

Spannzangen auf Rundlauf- und Taumelfehler von maximal 2 µm wiederholbar einstellen

Präzisionsspanntechnologie von Schaublin ist die Lösung. So lassen sich beim Drehen, Abstechen und Schleifen Schaublin-Spannzangen dank des zum Patent angemeldeten Rundlaufregel-Systems SRS auf nahezu kaum messbare Rundlauf- und Taumelfehler wiederholbar einstellen. Mit der neuen Variante SRS W 15 ist dies nun auch bis in den Miniaturbereich (Ø von 0,3 mm bis 10 mm) möglich.

Bildergalerie

Mit SRS versetzt der Schweizer Maschinen- und Werkzeughersteller Schaublin Zerspaner in die Lage, etwa beim Werkzeugschleifen oder bei Schleifanwendungen mit fliegender Werkzeugspannung noch genauer zu produzieren. Denn mit dem selbsthemmenden System kann der Anwender ohne große Vorkenntnisse die eingesetzten Schaublin-Spannzangen schnell auf Rundlauf- und Taumelfehler von maximal 2 µm wiederholbar einstellen.

Dazu ein Beispiel aus dem Bereich Werkzeugschleifen auf einer Walter-Schleifmaschine mit einer Schaublin-Spannzange sowie dem SRS System: Beim Schleifen von Hartmetall (Ø 14 mm) mit drei Spannuten lag der Rundlauf laut Schaublin durchgängig innerhalb von 0,002 mm. Beim Nachschleifen von HM mit Ø 12 mm betrug der Rundlauf durchgängig lediglich 0,001 mm.

SRS: Schnell und problemlos zu bedienen

Roland Gerlach, Vertriebsleiter der Schaublin GmbH in Langenselbold: „Ein anderer Hersteller wollte es genau wissen und hat unter Produktionsbedingungen 40 Werkzeuge einer Charge zu 100 Prozent vermessen. Alle wiesen einen Rundlauf unter 2 µm aus. Ein anderer produzierte eine Serie von 800 Werkzeugen unter Vorgaben engster Toleranzen: Dank SRS war kein einziges Ausschussteil dabei.“

(ID:43189846)